Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

NEFI: Innovationsverbund für emissionsfreie Industrie wächst um vier weitere Projekte

12.11.2020
AIT Center for Energy wird drei Projekte zu industriellen Wärmepumpen leiten
 

Der Innovationsverbund NEFI – New Energy for Industry erhielt die Zusage für die Förderung von vier neuen Projekten durch den Klima- und Energiefonds im Rahmen der Vorzeigeregion Energie mit einem Projektvolumen von insgesamt 6,7 Millionen Euro. In den geförderten Projekten werden die bestehenden Forschungsschwerpunkte der NEFI – Innovationsfelder durch die Erforschung und Entwicklung neuer Technologien und Einsatzmöglichkeiten für industrielle Wärmepumpen und Flexibilitäten im industriellen Energiesystem ergänzt. Erarbeitet wurden die Projekte im NEFI_lab, das von den Ländern Oberösterreich und Steiermark mitfinanziert wird. Die Einreichung erfolgte gemeinsam mit den Forschungs- und Industriepartnern. 

Wolfgang Hribernik, Head of Center for Energy und Verbundkoordinator von NEFI: „Wir freuen uns, dass wir die Entwicklung von Spitzentechnologien für die Dekarbonisierung der Industrie mit diesen vier Projekten fortsetzen können. In den letzten drei Jahren konnten wir in neun Projekten bereits zeigen, wie eine nachhaltige Energieversorgung und die Digitalisierung von industriellen Prozessen gelingen kann. Wir forschen und entwickeln sehr nahe an der unmittelbaren Umsetzung, etwa bei hybriden Speichertechnologien. Alleine hier liegt das Reduktionspotenzial bei 11 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr in der EU.“

AIT Center for Energy wird drei Projekte zu industriellen Wärmepumpen leiten
Im Zentrum der neuen Projekte stehen die Entwicklung dampferzeugender Wärmepumpen, die Abwärme wieder in den Prozess einbinden, Trocknungsprozesse, die mit neuartiger Sensorik und digitalen Methoden energetisch optimiert werden, sowie die Entwicklung und Demonstration des Konzepts einer grünen Gießerei. Das Ziel ist eine zunehmende Dekarbonisierung der Produktion zu erreichen. Die Technologien werden in der Faserproduktion, in der Dämmstoffproduktion, in der Lebensmittelindustrie sowie in der Aluminiumverarbeitung demonstriert und haben zudem ein hohes Multiplikationspotential.

Ein weiterer Fokus der neuen Projekte ist die optimale Nutzung sowohl von Flexibilitäten als auch von volatilen erneuerbaren Energieträgern sowie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle an der Schnittstelle zwischen Industrie und Stromnetz. 

Über NEFI
Der NEFI – Innovationsverbund hat sich um ein Konsortium aus AIT Austrian Institute of Technology, Montanuniversität Leoben, OÖ Energiesparverband und der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria formiert und bündelt die vielfältige Erfahrung im Bereich der Energieforschung und Umsetzung von Projekten. Das ständig wachsende Konsortium mit aktuell 100 Partnern aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und öffentlichen Institutionen. Der Klima- und Energiefonds unterstützt die NEFI-Projekte bereits mit 12,2 Millionen Euro und fördert die weiteren vier Projekte mit 3,4 Millionen Euro, dotiert aus Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). www.nefi.at
 
Mehr Information zu den aktuellen Projekten: https://www.nefi.at/projekte/

Presseaussendung