iniGrid Demonstrator beim Ars Electronica Festival

Intelligente Komponenten für aktive Verteilnetze

Die stetige Zunahme erneuerbarer Energie in unseren Stromnetzen verlangt nach innovativen Lösungen: Das vom AIT Austrian Institute of Technology geleitete Projekt iniGrid hat sich zum Ziel gesetzt, intelligente und kostengünstige Sensoren und Aktuatoren zu entwickeln, die ein optimiertes Energiemanagement ermöglichen.

Auf dem Ars Electronica Festival wurde die Funktionalität eines aktiven Verteilnetzes anhand einer Installation demonstriert, bei der einzelne Parameter von den Besuchern modifiziert werden konnten (z. B. Wind wird stärker). Die Auswirkungen der geänderten Parameter auf das Verteilnetz konnten am iniGrid Demonstrator nachvollzogen werden, durch den sogenannten ‚Smart Breaker‘ und im Projekt entwickelte Algorithmen wurde das Ergebnis optimiert.

Die Entwicklung des ‚Smart Breakers‘ ist der Schwerpunkt des Projekts. Es handelt sich um einen intelligenten Schalter für das Niederspannungsnetz, der bisher getrennte Funktionen in einem Gerät vereint. Dieser Smart Breaker fungiert nicht nur als Schalter und Schutzgerät, sondern führt auch Messungen durch und kann Daten mit anderen Geräten austauschen – dadurch eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für das Energiemanagement.

Projektpartner:

AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Eaton Industries (Austria) GmbH

Infineon Technologies Austria AG

Zelisko GmbH

Sprecher Automation GmbH

Technische Universität Wien – Institut für Computertechnik

Fachhochschule Oberösterreich – F&E GesmbH

Linz Strom Netz GmbH

MOOSMOAR Energies OG

Kontakt: Mark Stefan

Link: Projekt iniGrid