Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

STANDARD-Interview mit AIT Batterieexpertin

09.11.2016
Principal Scientist Prof. Atanaska Trifonova sprach im Interview mit dem STANDARD über die Sicherheit von Handy-Akkus.
 
Ingenious Picture Day Techbase 2015

Ein großer Schwerpunkt am AIT ist die Erforschung von neuen Batteriematerialien für die Entwicklung von Alternativen zur Lithium-Ionen-Technologie und der nächsten Akku-Generation. Im Interview mit dem STANDARD sprach Prof. Trifonova, Leiterin der Batterieforschung am AIT, über die Sicherheit von Lithium-Ionen-Batterien und Technologien, die bereits heute ein Explodieren oder Entflammen von Handy-Akkus verhindern. "Es wird vor allem daran geforscht, derartige Probleme bei Lithium-Ionen-Akkus früh zu erkennen und zu verhindern. Dazu gehören etwa Zellüberwachung, Überladeschutz und Stromunterbrechung", sagt Trifonova.

Hier finden Sie das gesamte Interview zum Nachlesen.