Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

AIT Data Scientist Anita Graser erhält Förderpreis Geoinformatik 2022

04.04.2022
Ihre Arbeit zum Thema „Explorative Analyse großer Bewegungsdatensätze“ wurde als „Beste Dissertation“ ausgezeichnet
 
Bild der AIT Data Science Expertin Anita Graser

AIT Data Scientist Anita Graser (Credit: AIT/Zinner)

Anita Graser ist Data Science Expertin in der Forschungsgruppe „Data Science & Artificial Intelligence” und schrieb Ihre Dissertation an der Paris-Lodron Universität Salzburg. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit den Herausforderungen von Big Data im Bereich der Bewegungsdatenanalyse. Dazu entwickelte sie sowohl systematische Konzepte zur Bewertung der Datenqualität, als auch die dafür notwendigen technischen Werkzeuge. Letztere umfassen dabei sowohl neue skalierbare Aggregierungsmethoden zur Anwendung auf Spark-Clustern, als auch leichter zugängliche Python-Bibliotheken zur visuellen Analyse von Bewegungsdaten.  

Am 28. März wurden die diesjährigen Preisträger:innen vom Runder Tisch Geoinformationssysteme e.V. an der Technischen Universität München gekürt. Der Runder Tisch Geoinformationssysteme e.V. verleiht im Rahmen der jährlich stattfindenden Münchner GI-Runde seine Förderpreise für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Geoinformatik. Mit dem Förderpreis werden je eine herausragende Dissertation und Masterarbeit ausgezeichnet. Teilnehmen können alle Studierenden resp. Absolvent:innen aus Präsenz- oder Fernstudiengängen und Mitarbeiter:innen von Technischen Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum.