Direkt zum Inhalt
Platine mit AIT Logo

Digital Days 2020

Sep-Okt30-01

Die Digital Days finden am 30. September und 1. Oktober 2020 als Onlinekonferenz statt! Das Hauptbühnenprogramm wird live aus der Grand Hall des Erste Campus gestreamt. Die Teilnahme ist kostenlos!

 
Digital Days Banner mit Kopf einer Frau, in die Weite blickend

DigitalCity.Wien, eine Initiative der Wiener IKT-Wirtschaft und der Stadt Wien, zeigt von 30. September bis 1. Oktober 2020 zusammen mit UIV Urban Innovation Vienna und in Kooperation mit der Erste Bank, was das digitale Wien zu bieten hat. Bei Vorträgen, Paneldiskussionen und Breakout Sessions diskutiert das Publikum gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. Auch heuer ist das AIT Austrian Institute of Technology wieder starker Partner der Digital Days:

Donnerstag, 1.10.2020, 12:00 - 14:00, Grand Hall

Digitale Sicherheit und krisenfeste Stadt

Die letzten Monate haben unsere Sinne geschärft: für die Sicherheit unserer Bürger*innen. Und eine krisenfeste Stadt gibt Antworten auf die aktuellen Herausforderungen innerhalb und außerhalb des Internets. Wir sind stolz auf unsere „Abwehrkräfte“, aber ruhen uns nicht darauf aus. Wir antizipieren zukünftige Gefahren und machen unsere Gesellschaft bereit für die Herausforderungen, die auf uns warten.

Sehen Sie ein Expertengespräch zum Thema "Keine Digitalisierung ohne Security, Safety and Privacy" mit Helmut Leopold (AIT) und Markus Klemen (SBA Research), Moderation Stephanie Jakoubi (DigitalCity.Wien). Danach folgt eine Paneldiskussion unter der Moderation von Josef Pichlmayr mit namhaften Diskutant*innen der öffentlichen Hand, der Forschung und der Industrie.

Donnerstag, 1.10.2020, 16:00 - 16:45, Bee Stage

AIT | Die Genderherausforderung in der Praxis – eine unendliche Geschichte?

Das AIT produzierte im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche die Talkrunde „Die Genderherausforderung in der Praxis – eine unendliche Geschichte?“, die sich darum dreht, warum sich noch immer zu wenige junge Frauen für eine Karriere in technischen Berufen entscheiden? Woran liegt das und wie können Absolventinnen für einen technischen Beruf begeistert werden? Diese Fragen diskutieren die Diversity-Beauftragte der ÖBB, Traude Kogoj, AIT-Genderbeauftragter sowie Head of Center for Digital Safety & Security Helmut Leopold, Eva Wilhelm, ehemalige Betriebsratsvorsitzende des AIT und Marie-Theres Raberger, Head of AIT-Recruiting. Moderiert wird die Diskussionsrunde von Carina Felzmann, Herausgeberin des Magazins Sheconomy.

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist ausschließlich über Laptop/PC bzw. Desktopversion möglich. Wir empfehlen die Installation des MS Teams-Videoconferencing-Tools, um eine möglichst hohe Qualität zu erreichen.

Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie hier!