Direkt zum Inhalt
Platine mit AIT Logo

IEC Award geht an AIT Experten für Safety & Security

29.11.2017

Der "IEC 1906 Award" des TC65 der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) geht heuer an AIT Experten DI Erwin Schoitsch

 

(vlnr): DI Erwin Schoitsch (AIT), DI Peter Reichel (OVE)

Die Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) in Genf honorierte die bedeutenden Verdienste des AIT Experten DI Erwin Schoitsch im Bereich der technischen Standardisierung mit dem "1906 Award". Der Preis wurde im Rahmen einer Sitzung des Österreichischen Verbands für Elektrotechnik (ÖVE), dem nationalen Spiegelkomitee der IEC, durch DI Peter Reichel, Generalsekretär des OVE, überreicht und würdigt damit den großen Beitrag, den DI Schoitsch zur Entwicklung und Förderung der Normung und verwandter Aktivitäten auf dem Gebiet der Elektrotechnik und (programmierbaren) Elektronik, insbesondere auf dem Gebiet des TC65 „Industrial Process Measurement, Control and Automation“, seit Beginn seiner Mitgliedschaft in den 80er Jahren bis heute geleistet hat. So war er schon bei der Entwicklung des ersten „Functional Safety“ Standards, IEC 61508, von Anbeginn an dabei.

Über die IEC und den 1906 Award

Die IEC ist eine internationale Normungsorganisation für Normen im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik mit Sitz in Genf, gegründet 1906 (der österreichische Verband wurde schon 1883 gegründet!). Sie war z.B. maßgeblich daran beteiligt, Normen für Maßeinheiten zu vereinheitlichen, insbesondere Gauß, Hertz und Weber, sowie Normen zur allgemeinen elektrotechnischen Sicherheit. Mit der Entwicklung der programmierbaren Elektronik wurden die Arbeitsgebiete in dieser Richtung erweitert und umfasst heute Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie Cyber-Security komplexer technischer Systeme in vielen Anwendungsgebieten. Einige Normen werden gemeinsam mit der International Organization for Standardization (ISO) entwickelt (Joint Technical Committees and Working Groups), so unter anderem im Bereich „Internet of things and related technologies“, „Cloud computing“, „Smart manufacturing“, „Medical Devices“ und anderes.

Der Award existiert seit 2004 und ist nach dem Gründungsjahr der IEC benannt, welche heute weltweit 170 nationale Komitees, davon 83 Vollmitglieder und 87 Assoziierte Mitglieder, vertritt. In den 203 Technical Committees und Subcommittees mit 1429 Working Groups sind ca. 20.000 Experten tätig.  Er wurde von der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) zum Gedenken an die Gründung der Kommission und zu Ehren von Personen geschaffen, die einen außergewöhnlichen technischen Beitrag zur Schaffung und Weiterentwicklung von technischen Standards geleistet haben.

Bio DI Erwin Schoitsch

Erwin Schoitsch is working at AIT Austrian Institute of Technology for 50 years in different roles, focusing on software process improvement and on development and validation of safety-related software-intensive systems with high dependability requirements. He is/was involved in many industrial projects and European research projects in FP6, FP7 and Horizon 2020, particular in ARTEMIS/ECSEL projects. Major issues of these projects are validation & verification, certification, standardization, reference technology platforms and interoperability specifications for complex safety critical cyber-physical (embedded) systems and systems-of-systems, safety and security co-engineering, cross-domain applicability and autonomous vehicles.

Schoitsch is active in many international working groups and standardization committees for functional safety and security of safety-related systems, (co-)organizer of workshops and conferences on Dependable Cyber-Physical Systems (e.g. of the EMC² Summit at CPS-Week 2016 in Vienna, Safecomp and Euromicro), and member of international and national standardization committees in IEC and ISO. He is lecturer at the University of Applied Sciences FH Technikum in Vienna on “Emerging and Converging Technologies”.
His main interest is the holistic approach to system dependability for Cyber-Physical Embedded Systems and Systems-of-Systems.