Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

AIT Auftritt auf KSÖ Sicherheitsenquete 2017

19.07.2017
 

Helmut Leopold

Das Kuratorium sicheres Österreich (KSÖ) lud Mitte Juni 2017 zur Sicherheitsenquete ins Haus der Industrie in Wien. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Sicherheit und Technologie in einem sich grundlegen verändernden Umfeld.“ Im Fokus stand die steigende Cyberkriminalität. Dazu gab es Vorträge und Diskussionsrunden. „Das Thema ist noch nicht so sehr im Bewusstsein der Menschen verankert, wie es notwendig wäre“, attestierte Innenminister Wolfgang Sobotka in seiner Rede zum Auftakt der Enquete.

Das KSÖ dient dem Innenministerium als enger Berater. Die Empfehlungen des Vereins flossen etwa in das geplante Cybersicherheitsgesetz ein. Das auf einer EU-Richtlinie basierende Gesetz sieht unter anderem einen verpflichtenden Nachweis für Unternehmen vor, ausreichend vor Hacker-Angriffen geschützt zu sein.

Auch das AIT als wissenschaftlicher Partner und anerkanntes Forschungszentrum für Cyber Security war Teil des Programms. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion gab Helmut Leopold, Head of Center for Digital Safety & Security am AIT Einblicke in den Status Quo der Forschung auf dem Cyber Security Sektor.

Weitere Informationen: