Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

Komplexe Personenkontrolle vereinfachen

12.12.2016

Erfolgreiche Teststellung von AIT Technologie für die Identitätskontrolle an rumänischer Grenze

 

Das Projektteam am Grenzübergang

Eine rasche, zuverlässige und sichere Personenidentifikation ist der Schlüssel für die Gewährleistung von Sicherheit. Im Bereich der Grenzkontrolle werden heute bereits biometrische Identifikationstechniken in stationären Anlagen eingesetzt. Doch es gibt einen wachsenden Bedarf für mobile Lösungen und eine spezielle Nachfrage nach biometrischen Verifikationssystemen, um die Identität von Personen zu prüfen.

Aus 181 Ländern gibt es circa 2200 unterschiedliche Arten von Reisedokumenten, die für einen Grenzübertritt gültig sind. Der Aufwand der IT, all das sicher und schnell zu prüfen, ist enorm. ForscherInnen am AIT in Wien wollen diesen Aufwand vereinfachen und haben im EU-Projekt „MobilePass“ ein neues Gerät für die Grenzkontrolle entwickelt, das mobil einsetzbar ist. Das im Rahmen des Projekts entwickelte mobile Endgerät für das „Identitätsmanagement“ vereint modernste Sicherheitsverfahren wie z.B. OCR-Erkennung, Gesichtserkennung oder berührungslose Prüfung von Fingerabdrücken.

Von 16. bis 18. November 2016 wurde die AIT Technologie im praktischen Einsatz und in Kooperation mit der rumänischen Grenzpolizei am Grenzübergang Sculeni, der zwischen Rumänien und der Republik Moldau liegt, erfolgreich getestet.

TV-Bericht des rumänischen TV-Senders TRV Iasi:

Die rumänische Grenzpolizei führt eine Kontrolle mit dem neuen Endgerät durch

Um technische Funktionen des Identitätsmanagements gegenüber Missbrauch und unbefugten Zugriffen besonders zu schützen, wird diese spezielle vernetzte und kamerabasierte Technologieplattform am AIT in enger Zusammenarbeit mit Herstellern von Videokomponenten und Sicherheitslösungen sowie Infrastrukturbetreibern, Behörden und öffentlichen Institutionen entwickelt, um den hohen Sicherheitsanforderungen von Behörden Rechnung zu tragen. Der Aspekt der Konformität mit den europäischen, gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen ist dabei zentral für die Akzeptanz der zu entwickelnden Technologien und begleitet die Entwicklung.

Weitere Informationen unter www.ait.ac.at/mobilepass.

Links zur rumänischen Presse: