Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

Christian Köfinger gewinnt DIN-Preis ‚Nutzen der Normung‘

06.12.2016

DIN 2626 EN 16147 „Wärmepumpen“

 

Preisübergabe von Christoph Winterhalter an Christian Köfinger © DIN

Christian Köfinger vom AIT Energy Department wurde bei einer Festveranstaltung am 6. November in Berlin der DIN-Preis in der Kategorie „Nutzen der Normung“ von Christoph Winterhalter, dem Vorstandsvorsitzenden des DIN, verliehen.

Für die Erwärmung von Trinkwasser in privaten Haushalten werden in Europa durchschnittlich pro Jahr ca. 4 % des Gesamtenergieverbrauchs aufgewendet. Mit Hilfe einer einheitlichen Produktinformation soll der Verbraucher dazu in die Lage versetzt werden, die effizienteste Technologie zur Erwärmung von Wasser zu wählen und den Energiebedarf zu senken. Das ist Ziel der EU-Verordnung Nr. 812/2013 „Energieeffizienzkennzeichnung von Warmwasserbereitern, Warmwasserspeichern und Verbundanlagen aus Warmwasser¬bereitern und Solareinrichtungen“. Durch die Einführung der Norm DIN EN 16147 und die somit vereinheitlichte Messungen haben sich in der Vergangenheit bereits die Prüfaufwände der Hersteller um rund 9.000 Euro pro Gerät reduziert. Mit der Fortschreibung der DIN EN 16147 wird nun auch die Vergleichbarkeit mit anderen Warmwasserbereitungsgeräten ermöglicht, was die Verbreitung und Akzeptanz der Wärmepumpentechnologie stimulieren kann.

Ziel der DIN-Preise, die alljährlich verliehen werden, ist es, den Nutzen der Normung zu veranschaulichen und mit Beispielen aus Wissenschaft, Forschung und Anwenderpraxis transparent darzustellen: Der Öffentlichkeit wird dadurch die breite Wirkung der Normung im wirtschaftlichen Kontext mittels konkreter Beispiele aus der Praxis verstärkt ins Bewusstsein gebracht. Insgesamt sechs Preise in drei Kategorien wurden in diesem Jahr im Rahmen der Festveranstaltung in Berlin vergeben. 

Die DIN-Preisträger 'Nutzen der Normung' 2016 © DIN

Presseaussendung

YouTube Video - Christian Köfinger, Nutzen der DIN EN 16147 „Wärmepumpen“