Direkt zum Inhalt
AIT Logo

Safety & Security

Safety und Security müssen von Anfang an mitgedacht werden.

Bislang wurden die Sicherheitsaspekte "Safety" (Betriebssicherheit) und "Security" (Cyber-Sicherheit) getrennt voneinander betrachtet und behandelt. Diese Sichtweise lässt sich jedoch nicht länger aufrechterhalten, da moderne Systeme und damit auch Sicherheitsaspekte immer stärker miteinander vernetzt sind: Betriebliche Sicherheit kann ohne Cyber-Sicherheit nicht garantiert werden und vice versa.

Die Gruppe Dependable Systems Engineering am AIT erforscht seit vielen Jahren die Wechselwirkungen zwischen Safety, Security und Zuverlässigkeit und entwickelt neue Methoden und Tools, um die ganzheitliche Sicherheit von Systemen zu gewährleisten. Ihre Mitglieder arbeiten federführend an den Industriestandards von morgen mit, z.B. ISO TC 22 (Automobilsektor), ISO TC 299 (Robotik), IEC TC 56 (Dependability), IEC TC 62 (Medizin), IEC TC 65 (Leittechnik für industrielle Prozesse) und AIOTI WG03 (M2M). Diese langjährige Erfahrung und Expertise wird unseren Kunden auch in Form von Schulungen und Beratung zur Verfügung gestellt.