Direkt zum Inhalt

AIT NOMINIERUNG FÜR DEN STAATSPREIS DIGITALISIERUNG 2019

11.04.2019

Forensische Analyseplattform zur Bekämpfung der organisierten Finanzkriminalität in Kryptowährungssystemen ausgezeichnet

 

Wirtschaftsministerin Schramböck überreicht die Nominierungsurkunde zum Staatspreis Digitalisierung 2019 in der Kategorie "Digitale Produkte und Lösungen" an das AIT Austrian Institute of Technology für "GRAPHSENSE". Im Bild v.l.n.r.: Bernhard Haslhofer (AIT), Bundesministerin Margarete Schramböck, Helmut Leopold (AIT), Michael Mürling (AIT), Verena Serini (AIT), Rainer Stütz (AIT), Wolfgang Grabuschnig (AIT), Matteo Romiti (AIT); Fotograf: Matthias Silveri

Am Dienstagabend, 09.04.2014 hat Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck im Rahmen des 4Gamechangers-Festivals in der Marxhalle Wien zum ersten Mal den Staatspreis Digitalisierung verliehen. Dabei wurde die die am AIT Austrian Institute of Technology entwickelte forensische Analyseplattform GRAPHSENSE, die unter den Top 3 in der Kategorie „Digitale Produkte und Lösungen“ für den Staatspreis Digitalisierung 2019 nominiert war, mit einer Urkunde ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury aus Expert*innen verschiedener Disziplinen hatte zuvor aus 115 Einreichungen Nominierungen ausgewählt, die dann im Zuge des 4Gamechangers-Festivals als ideale Plattform für neue Ideen und Innovationen durch Digitalisierung, feierlich verliehen wurden.

Die High-Tech Lösung wurde am AIT für die Analyse von Transaktionsflüssen in Krypto-Währungssystemen wie z.B. Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin oder Zcash entwickelt und soll künftig für die Unterstützung von Behörden bei der Bekämpfung der organisierten Finanzkriminalität und der Aufdeckung illegaler Aktivitäten im Darknet eingesetzt werden. Aber auch im Kontext von Compliance und Smart Contracts besitzt das Open Source Tool sehr großes Einsatzpotenzial bei Fintechs, Banken, Versicherungen, Energieversorgern und Betreibern großer Industrieanlagen. Als forensische Analyseplattform wurde und wird GRAPHSENSE in mehreren internationalen F&E-Projekten laufend weiterentwickelt. Kombiniert mit einer intuitiven und leicht einsetzbaren Oberfläche überzeugt das Tool mit bester Zukunftstauglichkeit.

Die Begründung der Jury für die Nominierung: „Dieses europäische Forschungsprojekt stellt eine Lösung für strafrechtlich relevante Cybercrime-Methoden im Umgang mit digitalen Zahlungsmitteln und digitalen Verträgen dar. Die eingesetzte Open Source-Technologie besteht aus einem Cluster zum Erkennen von Cybercrime.“

GRAPHSENSE revolutioniert den Kampf gegen Cyber Kriminalität

Neue digitale Technologien wie das verteilte, selbstverwaltete Register „Blockchain“, mit der Transaktionen jeglicher Art fälschungssicher gespeichert werden können und die darauf aufsetzenden virtuellen Währungssysteme transformieren derzeit das Finanzwesen und weitere Wirtschaftsbranchen. Im „Darknet“-Kontext eröffnen diese anonymisierten Transaktionen parallel aber auch neue Spielräume für Cyberkriminelle. Die forensische Analyseplattform GRAPHSENSE versetzt die Sicherheitsbehörden nun in die Lage, der organisierten Finanzkriminalität in Kryptowährungssystemen möglichst rasch auf die Spur zu kommen.

Das Tool besitzt weiters großes Einsatzpotenzial bei Fintechs, Banken, Versicherungen, Energieversorgern und Betreibern großer Industrieanlagen, weil virtuelle Währungen als dezentrale und zugleich transparente Zahlungsform und Transaktionstechnologie in immer mehr Branchen Einzug hält. Darüber hinaus ermöglichen „Smart Contracts“ in der Blockchain der Industrie neue automatisierte Routinen wie beispielsweise Fehlerdiagnosen.

Weitere Informationen rund um die Verleihung finden Sie in der Aussendung des BMDW: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190410_OTS0065/schramboeck-vergab-erstmals-staatspreis-digitalisierung-bild.

 

Pressekontakt:

Mag. (FH) Michael W. Mürling
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Center for Digital Safety & Security
T +43 (0)50550-4126
michael.muerling(at)ait.ac.at I www.ait.ac.at

Mag. Michael H. Hlava
Head of Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technolog
T +43 (0)50550-4014
michael.hlava(at)ait.ac.at I www.ait.ac.at