Direkt zum Inhalt

Elektrofahrzeuge intelligent in das Stromnetz integrieren

22.10.2013

 

Das AIT Energy Department forscht an Lösungen wie man Elektromobilität intelligent mit dem Stromnetz und erneuerbaren Energieträgern verbinden kann.

Elektroautos werden immer mehr. Wenn diese gleichzeitig und ungesteuert am Stromnetz laden, entstehen Lastspitzen, die das bestehende Stromnetz an ihre Kapazitätsgrenzen bringen können.

ForscherInnen des AIT Energy Departments arbeiten im Projekt „PlanGridEV“ an dieser Herausforderung. Das Energy Department lud Vertreter großer europäischer Netzbetreiber (RWE, ENEL, ESB etc.) sowie Automobilhersteller (Renault, BMW, VW und Nissan) zu einem Workshop. Geschäftsfeldleiter Wolfgang Hribernik: „Es freut uns sehr von Anfang an mit allen wichtigen Projektpartnern eng zu kooperieren und so gute Lösungen zu erarbeiten.“ Konkret wurden im Rahmen des Workshops technische Spezifikationen von Fahrzeug- und Netzkomponenten, notwendige regulatorische Rahmenbedingungen und zukünftige Geschäftsmodelle diskutiert.

Das Projekt startete im Juni 2013 und läuft drei Jahre. Ziel ist es, ein europäisches Netzplanungs-Tool für die Integration von erneuerbaren Energiequellen und Elektrofahrzeugen zu entwickeln.

Projekt-Website: www.plangridev.eu