Direkt zum Inhalt
AIT Logo

Dr.-mont. Werner Fragner

AMAG Austria Metall GmbH

Bereichsleitung Unternehmenstechnologie

KEYNOTE

Recyclinglegierung für sicherheitskritische, dynamisch und korrosiv beanspruchte Fahrwerksanwendungen

"Ein richtiges Zusammenspiel von Zusammensetzung und Prozess vorausgesetzt, schaffen Al-Recyclinglegierungen den Sprung zu hochbeanspruchten Anwendungen, die bisher Primärlegierungen vorenthalten waren. Damit wird ein neuer Legierungstyp geschaffen."

Prof. Jürgen Hirsch

Hydro Aluminium Rolled Products GmbH

Aluminium Consulting

KEYNOTE

"Einsatzgebiete und Zukunftspotenziale für hochwertige Aluminiumwerkstoffe

"Aluminium - ein Werkstoff mit großer Zukunft"

Dr.-Ing. Blanka Lenczowski

Airbus Group Innovations

Senior Expert Materials Technology

KEYNOTE

Innovative Materialentwicklungen für die Luft- und Raumfahrt

"Better - Faster - Cheaper - Lighter - Eco"

DI Georg Falkinger

AMAG rolling GmbH

Technologe Werkstoffmodellierung

Werkstoffmodelle für Warmwalzsimulation von Aluminiumlegierungen

"Von den theoretischen Grundlagen zur industriellen Anwendung - das ist bei der Werkstoffmodellierung oft ein sehr kurzer Weg."

Philip Goik, M.Sc.

HAI Hammerer Aluminium Industries Extrusion GmbH

Technologie & Entwicklung

Einfluss der Legierungszusammensetzung und Prozessroute auf die Korrosionseigenschaften

"...aber am Ende des Tages gilt: Aluminium rostet nicht!"

Prof. Karl Ulrich Kainer

Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Director Institute of Materials Research

Magnesium: Problemkind oder Basiswerkstoff für moderne Herausforderungen in breiten Anwendungen

"In den letzten Jahren haben sich Mg-Werkstoffe in Anwendungen in der Transportbranche etabliert. Das Leichtbaupotential dieser Werkstoffgruppe suggeriert ein verstärktes Interesse zur Anwendung. Obwohl sie seit Jahren in Betrieb sind, mangelt es immer noch an Wissen über das Potenzial von Magnesiumlegierungen."

Lukas Marx, M.Sc

Universität Stuttgart, Institut für Umformtechnik (IFU)

Formgebungsverfahren, wiss. Mitarbeiter

Herstellung von Aluminium-Carbonfaserverbindungen für den Leichtbau

"Das Potenzial der direkten Verbindungen von Kohlenstofffasern mit Metall ist noch lange nicht ausgeschöpft."

Dr.-Ing. Sören Müller

TU Berlin

Direktor des Forschungszentrums Strangpressen

Aluminium-Hohlprofile mit variablen Wandstärken

"Leichtbau durch belastungsangepasste Profilgeometrien"

Prof. Stefan Pirker

JKU Johannes Kepler University

Head of Department of Particulate Flow Modelling

Echtzeitbeobachtung industrieller Prozesse mit hoch aufgelösten CFD Simulationen

"Neue innovative Simulationsmethoden ermöglichen die Echtzeitbeobachtung komplexer industrieller Strömungsvorgänge."

Dr. Robin Schäublin

ETH Zürich

Department of Materials

Mikrostruktur-Eigenschafts-Korrelationen in aushärtbaren, mageren Mg-Legierungen

DI Christoph Schendera

EFM European Research Association for Magnesium E.V.

General Manager

Hybridfügen und Oberflächenbehandlung von Magnesium - ein Kooperationsnetzwerk der DFO / EFM

DI Zahra Silvayeh

TU Graz

Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik, Projektassistentin

Untersuchung der mechanischen Materialeigenschaften in der Wärmeeinflusszone geschweißter EN AW-6063-Bleche

"Die detaillierte Charakterisierung der mechanischen Materialeigenschaften in der Wärmeeinflusszone von Schweißverbindungen bildet die Grundlage für die Simulation des Crashverhaltens automobiler Leichtbaustrukturen."

Dr.-Ing. Robert F. Singer

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften

Professor und Senior Fellow

Temconex®-Kontinuierliche Pulverextrusion: Verbessertes Prozessverständnis durch numerische Simulation

"Mit unserer neuen Temconex®-Technologie können wir die Pulverkonsolidierung bei vielen Metallen entscheidend vereinfachen."

Dr. Stephan Ucsnik

LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen GmbH

Thematic Coordinator Leichtbau und Numerical Simulation

Abschrecken von heißen Aluminiumplatten durch Wasserstrahlkühlung – Numerische Simulation mit modifizierten CFD-Wasserkühlungsmodellen und experimentelle Validierung

„Mit Hilfe von ALV-FIRE® wird es zukünftig möglich sein, den Temperaturhaushalt von heißen Leichtmetallbauteilen unter Wasserkühlung realitätsnahe abzubilden und in Prozesssimulationen einzubinden - das ermöglicht realistischere Prozessmodelle für virtuelle Untersuchungen!“

René Wagner

Aluwag AG

Geschäftsführer

Verbesserte Eigenschaften an Bauteilen durch optimierte Schmelz- und Prozesstechnologien im Druckgussverfahren für Standard- und Sonderlegierungen

"Dank der Symbiose aus neuen Werkstoffen und optimierten Prozessen erweitern wir das Anwendungsspektrum im Druckguss."

DI René Wang

TU Graz

Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik, Projektassistent

Relaxation von Eigenspannungen in einer Aluminium-Gusslegierung während der Warmauslagerung

"Spannungsrelaxation - aus dem Labor in die Industrie"

Heike Wemme, M.Sc.

TU Bergakademie Freiberg

Institut für Metallformung, wiss. Mitarbeiterin

Anwendung des innovativen Gießwalzverfahrens zur wirtschaftlichen Herstellung von Magnesium-Langprodukten

"Die Inbetriebnahme der weltweit einzigartigen Gießwalzanlage für Magnesium-Langprodukte an der TU Bergakademie Freiberg stellt einen weiteren Baustein in der Entwicklung von innovativen und wirtschaftliche Herstellungstechnologien im Bereich der Leichtmetalle dar."

Dr. Alexander Wimmer

Neuman Aluminium Fließpresswerk GmbH

Forschung & Entwicklung

6xxx Legierungen mit 7xxx Eigenschaften - Die Überwindung des Aluminium Bermudadreiecks

"0,5% des Materials sind für 50% der Eigenschaften verantwortlich."

Dr.-Ing. Dieter Horwatitsch

LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen GmbH

Senior Research Engineer

Urban-EV: Entwicklung eines sicheren, elektrischen Stadtfahrzeugs der L7e Klasse