Direkt zum Inhalt

FITGEN

Voll integrierte E-Achse für den Volumenmarkt der dritten Generation von Elektrofahrzeugen

Ziel von FITGEN ist die Entwicklung einer funktional integrierten E-Achse für den Einsatz in Elektrofahrzeugen der dritten Generation.

Sie wird mit TRL 7 und MRL 7 in all ihren Komponenten entwickelt und gefertigt um auf einer für den europäischen Markt konzipierten Elektrofahrzeugplattform (Referenzplattform des A-Segments) demonstriert zu werden. Die E-Achse besteht aus einer Synchronmaschine der neuesten Generation mit vergrabenen Permanentmagneten und einem SiC-Inverter, gekoppelt mit einem Hochdrehzahlgetriebe. Sie wird ergänzt durch einen bidirektionalen DC/DC-Wandler für die höhere Motorspannung und für das superschnelle Laden der 40kWh-Batterie (120kW-Spitze) sowie ein durch ein integriertes AC/DC-Bordladegerät. Die E-Achse umfasst auch ein innovatives Kühlsystem, das die Wasserkühlung von Motor und Inverter mit dem Getriebeölkühlkreislauf kombiniert.

Die E-Achse von FITGEN bietet erhebliche Fortschritte gegenüber dem Stand der Technik von 2018:

  1. 40% Steigerung der Leistungsdichte des E-Motors bei einem Betrieb bis 22.500 U/min
  2. 50% Steigerung der Leistungsdichte des Wechselrichters dank der Verwendung von SiC-Komponenten
  3. Kostengünstige Schnellladefähigkeit bis 120kW, ermöglicht durch den DC/DC-Wandler, der mit einem ein- oder dreiphasigen AC/DC-Ladegerät kombiniert wird
  4. Erhöhung der Reichweite von 740 auf 1.050km (einschließlich 75 Minuten Ladezeit) im realen Autobahnbetrieb inklusive Kühlung/Heizung.

Die FITGEN E-Achse wird im Jahr 2023 auf den Markt kommen und bis 2025 ein Produktionsvolumen von 200.000 Einheiten/Jahr und bis 2030 von 700.000 Einheiten/Jahr erreichen. Sie ist so konzipiert, dass sie markenunabhängig in verschiedene Segmente und Konfigurationen von Elektrofahrzeugen, einschließlich Hybriden, passt. Dem FITGEN-Konsortium gehören ein Automobilhersteller und drei Automobilzulieferer für Motor, Leistungselektronik und Getriebe an, die die komplette Lieferkette der E-Achse abbilden. Ihre Fachkenntnisse werden durch die Partnerschaft mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen kombiniert und bilden eine ideale Voraussetzung für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Automobilindustrie.

 

Eckdaten zum Projekt

  • FITGEN- Functionally Integrated E-axle Ready for Mass Market Third GENeration Electric Vehicles
  • Programm: H2020-EU.3.4. - SOCIETAL CHALLENGES - Smart, Green And Integrated Transport
  • Fördergeber: Europäische Kommission
  • Projektdauer: 01/2019 - 12/2021
  • Projektkoordination: AIT Austrian Institute of Technology

 

Projektpartner

  • Centro Ricerche FIAT SCPA
  • Fundacion Tecnalia Research & Innovation
  • BRUSA Elektronik AG
  • Politecnico di Torin
  • STMicroelectronics SRL
  • Guest, Keen and Nettlefolds
  • Vrije Universiteit Brussel