Direkt zum Inhalt
AIT Logo

MOBLE

Image Bild

Smarte Sitzmöbel für städtische Umgebungen

MOBLE entwickelt "Smart Seating" Sitzmöbel für kurze Aufenthalte in städtischen Umgebungen, entlang von Straßen mit eingeschränktem Platzangebot. Dies erfordert orts- und zielgruppengerechte Designentscheidungen. Mit ihren Sensoren und Algorithmen können diese Sitzmöbel ihren Standort selbst optimieren. Design und Algorithmen werden mithilfe von Prototypen im öffentlichen Raum getestet und bewertet. Das Ziel von Smart Seating ist es, die Qualität der täglichen Spaziergänge zu verbessern. Dadurch soll der FußgängerInnenverkehr gesteigert werden.

Als Grundlage für die Entwicklung von Algorithmen werden Videoaufnahmen und Bewegungsdaten mit der AIT Mobility Observation Box aufgezeichnet. Ergänzend erfassen die MOBLE-Sensoren anonymisierte und verschlüsselte WIFI-Kennungen von Mobiltelefonen. Aufgrund der verwendeten Videoeinstellungen ist es in der Regel nicht möglich Personen zu identifizieren. Weiters werden die Videodaten, nachdem die Bewegungspfade vollständig berechnet wurden, gelöscht. Die Daten der Mobiltelefone werden unmittelbar nach der Erfassung anonymisiert. Die erhobenen Daten werden ausschließlich dazu verwendet, um die Nutzung des öffentlichen Raumes und den Einfluss von Smart Seating messbar zu machen. Ziel ist es Methoden entwickeln zu können, die in Zukunft ohne Videoaufzeichnungen auskommen.

Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) im Rahmen des Programms "Mobilität der Zukunft" unter der Fördernummer 865210 ("Smartes mobiles Sitzmobiliar zum kurzen Verschnaufen und Verweilen im Straßenraum") gefördert.