Direkt zum Inhalt

European Manufacturing Survey

Erfassung der Verbreitung von Prozess- innovationen in der Sachgüterproduktion

Der European Manufacturing Survey (EMS) wird von einem Konsortium aus Forschungsinstituten und Universitäten mehrerer europäischer und außereuropäischer Länder organisiert. Ziel der EMS Erhebung, die in Österreich seit 2006 im dreijährigen Abstand durchgeführt wird, ist es, die Verbreitung von Prozessinnovationen in der österreichischen Sachgüterproduktion zu erfassen. Dazu zählen einerseits technologische Innovationen wie Produktionstechniken, aber auch die Nutzung neuer organisatorischer Produktionskonzepte, die Verwirklichung moderner personalpolitischer Maßnahmen sowie prozessrelevante Veränderungen der Unternehmensorganisation wie etwa Outsourcing. Zusätzlich werden Produktinnovationen, die im einen Zusammenhang zur Produktion stehen, wie die Einführung von produktionsbegleitenden Dienstleistungen, untersucht. Die erhobenen Daten sollen helfen, den Stand von Prozessinnovationen in der österreichischen Wirtschaft zu analysieren und so Aussagen zur Modernität und der Leistungskraft von Kernbereichen der österreichischen Industrie sowie zu Hemmnissen auf dem Weg zu Modernisierung und Wachstum zu gewinnen.

Key Words: Produktionstechnologien, Prozessinnovation, Unternehmensbefragung, Industrie

Dauer: laufend

Projektpartner: Fraunhofer Institut ISI

Website: http://www.ait.ac.at/EMS

 

 

3D Druck in Österreich

3D-Druck hat das Potenzial, die Spielregeln ganzer Wirtschaftszweige grundlegend zu verändern. Eine aktuelle Studie des AIT Center for Innovation Systems & Policy zeigt, dass österreichische Unternehmen diese Chance nutzen. 22% aller Firmen der österreichischen Sachgütererzeugung mit 20 oder mehr Beschäftigten verwenden bereits 3D-Druck. Vor allem größere, F&E intensive Unternehmen setzen 3D-Druck ein. Die Elektro- und Elektronikindustrie und der Fahrzeug- und Maschinenbau sind hier Vorreiter. Das AIT hat diese Informationen im Rahmen des European Manufacturing Survey 2018 erhoben & analysiert.

Download Studie

Kontakt: Bernhard Dachs