Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

VoiceAdapt

Voice Adaptive Trainings for older adults with Aphasia

VoiceAdapt zielt darauf ab, ältere Menschen die aufgrund eines Schlaganfalls eine Sprachstörung (Aphasie) erlitten haben, in ihrer alltäglichen Kommunikation zu unterstützen und nachhaltige Rehabilitation zu fördern. Dazu wird ein App-basiertes Trainingsprogramm entwickelt, das Sprachdefizite erkennt und Trainingsangebote individuell an die Bedürfnisse und Lernfortschritte der Patient*innen anpasst. Die Interaktion via Spracheingabe erlaubt eine einfache und intuitive Nutzung des Trainingsprogrammes. Sowohl Aphasie-Expert*innen als auch mögliche Endanwender*innen werden in den gesamten Entwicklungsprozess aktiv eingebunden und bereits frühe Prototypen werden im Hinblick auf relevante User Experience Faktoren im TX-Lab untersucht.

Das Team des Center for Technology Experience leitet den nutzerzentrierten Designprozess und entwickelt die Interaktionsdesignkonzepte, um die Bedürfnisse der potenziellen Endnutzer*innen angemessen zu berücksichtigen. Expert*innen auf dem Gebiet der Aphasie und der Endnutzer*innen sind während des gesamten Entwicklungsprozesses aktiv beteiligt. Prototypen und Mockups werden im UX-Labor des Center for Technology Experience getestet, um die Faktoren der Benutzererfahrung in einem frühen Stadium des Entwicklungsprozesses zu untersuchen. In diesem Rahmen werden auch überzeugende Strategien entwickelt, um die Motivation zu erhöhen und langfristige Trainingseffekte zu ermöglichen.

Key Words: Aphasia, persuasive strategies, long-term training effects, user-centered design, interaction design, older adults

Start: 01.04.2018

Dauer: 36 Monate

Auftraggeber/ Fördergeber: FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

Website:

www.voiceadapt.de

Kontakt: Raimund Schatz

Das Projekt VoiceAdapt wird durch Mittel der Joint Programme Initiative (JPI) „More Years, Better Lives“ gefördert.