Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

Energiemärkte – Flexibilität für Märkte und Netze

Energiemärkte – Flexibilität für Märkte und Netze

Energiemärkte – Flexibilität für Märkte und Netze

Die Integration teilweise subventionierter Energieprodukte sowie der Markteintritt neuer Akteur*innen in der Energiewirtschaft (Demokratisierung) führten zu grundlegenden Veränderungen in der Gültigkeit traditioneller Geschäftsmodelle der Energieversorgungsunternehmen.
Der Leistungsumfang in "Flexibilität für Märkte und Netze" besteht aus Portfoliooptimierung für Erzeugungs- und Flexibilitätsnutzungsoptionen, kurz- und mittelfristigen Energiepreisprognosen und Kosten-Nutzen-Analysen energiebezogener Geschäftsmodelle

Kontext, Methoden und Expertise

  • Portfolio-Optimierung (unter Berücksichtigung technischer und wirtschaftlicher Merkmale, Strommärkte etc.) mit Python/Gurobi (MILP, nichtlineare Optimierung)
  • Regulatorischer Rahmen für die kombinierte Nutzung der Flexibilität für Märkte und Netze ("Ampelsystem")
  • Wirtschaftliche Bewertung und Geschäftsmodelle und Investitionsentscheidungen für Prosumenten
  • Optimierung durch Berücksichtigung historischer Daten sowie zukünftiger Energiesystembewertungen und Preisprognosen
  • Co-Simulation mit Flexibilität
  • Bewertung des Wertes der Erzeugung erneuerbarer Energien und der Fexilbität auf den aktuellen und zukünftigen Strommärkten

    Ziele, Methoden und Werkzeugentwicklung

    • Identifizierung und Bewertung der wirtschaftlichen Machbarkeit von Flexibilitätsoptionen (z.B. in Fernwärmenetzen)
    • Analyse und Implementierung von Flexibilitäten (z.B. Batterien) und sektorübergreifenden Komponenten wie Wärmepumpen
    • Identifizierung von Geschäftsmodellen und Kosten-Nutzen-Analyse für die Reaktion auf die Nachfrage, intelligente Zähler usw.
    • Optimale Investitionsentscheidungen unter Berücksichtigung des Risikomanagements
    • Optimierung des Aggregator-Portfolios für Prosumenten
    • Statistisches Analysewerkzeug zur Bewertung der Synergien zwischen neuen intelligenten Energieprodukten und Flexibilitätsdienstleistungen (z.B. Elektrofahrzeuge, Wärmepumpen)

    Relevanz

    • Die Dekarbonisierung erfordert die Nutzung großer Flexibilitätspotenziale, und daher ist Flexibilität eine Schlüsseleigenschaft des zukünftigen Energiesystems, um mit der groß angelegten Integration fluktuierender erneuerbarer Energien fertig zu werden.
    • Laufende Integration in die Ausgleichs- und Spotmärkte, Minimierung der Kosten für den Ausgleich von Ungleichgewichten
    • Steigender Eigenverbrauch von PV und optimale Kombination mehrerer Flexibilitätsoptionen
    • Netzfreundliche marktorientierte Flexibilität sowie notwendige Unterstützung von Flexibilitäten für das Verteilungsnetz

    Unsere Services

    • Evaluierung von Flexibilitätspotenzialen und Optimierung für die Teilnahme an Energiemärkten
    • Entwicklung von Geschäftsmodellen, Kosten-Nutzen-Kalkulation und Tools und Dienstleistungen zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen
    • Regulatorische Unterstützung für flexible Geschäftsmodelle