Direkt zum Inhalt
eine Platine mit AIT Logo

Symposium über Post-Bitcoin-Kryptowährungen

Image Bild

Zehn Jahre nach seiner Einführung ist Bitcoin, das erste praktische kryptografische virtuelle Währungsschema, weithin bekannt und wird von relevanten Benutzergruppen angenommen. Es erregt beträchtliche öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Aufmerksamkeit von Forschern und Regierungen. Gleichzeitig können wir im Windschatten von Bitcoin das Aufkommen einer Reihe alternativer Kryptowährungen mit besonderen Merkmalen beobachten, wie z.B. die verbesserte Privatsphäre der Benutzer in Monero oder Zcash. Andere Währungen, wie z.B. Ether, dienen als Zahlungsmittel in aufkommenden Blockketten-Anwendungsplattformen, die darauf abzielen, die Ideen hinter Bitcoin zu verallgemeinern und universeller zu nutzen als nur elektronische Zahlungen.

Ziel dieses Symposiums war es, die neuesten wissenschaftlichen und technischen Ergebnisse auf dem Gebiet der Kryptowährungsforschung vorzustellen und die neuen Herausforderungen zu beleuchten, denen sich Unternehmen, Anwender und Aufsichtsbehörden im Lichte der Post-Bitcoin-Kryptowährungen stellen müssen.

Redner und vorläufige Vortragstitel:

  • Welcome and Introduction (Dr. Bernhard Haslhofer, Austrian Institute of Technology)

  • The Post-Bitcoin Era: Cryptocurrencies Are Here to Stay (Prof. Dr. Rainer Böhme,  University of Innsbruck)

  • De-Anonymization in Bitcoin and Beyond (Prof. Sarah Meiklejohn PhD, University College London)

  • Towards Better Privacy with Monero (Malte Möser, Princeton University)

  • Tracking Payment Flows in Ethereum (Michael Fröwis, University of Innsbruck)

  • Cryptocurrencies & Counterterrorism: Cooperative Solutions for Law Enforcement Agencies (Prof. Daniel G. Arce M. PhD, UT Dallas)

  • Chances and Risks of Cryptocurrencies’ Transparency – A Legal Perspective (Dr. Paulina Pesch, KIT Karlsruhe)

  • Regulating the Shadow Banks in the Cryptocurrency Ecosystem (Prof. Ross J. Anderson FRS FREng, Cambridge University)

  • Wrap up, Outlook and Closing (Dr. Bernhard Haslhofer, Austrian Institute of Technology)

 

Fakten

  • Datum: 19. Oktober 2018, 09:00 - 15:00
  • Ort: Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien