Direkt zum Inhalt

SELECT

Suitable electromobility for commercial transport

Der gewerbliche Verkehr macht einen bedeutenden Anteil des städtischen Verkehrs aus und ist für einen erheblichen Teil der Luftverschmutzung und des Lärms verantwortlich. Er umfasst nicht nur den Transport von Gütern, sondern auch Fahrten von Dienstleistern wie Elektrikern, Installateuren oder Sozialdiensten. Diese kommerziellen Fahrten in der Stadt sind in der Regel kurz und die tägliche Fahrleistung übersteigt selten 100 km. Auch diese Fahrten werden oft im Voraus geplant. Angesichts kurzer Distanzen und frühzeitiger Planung ist der städtische Wirtschaftsverkehr ein hervorragender Anwendungsfall für die Elektrifizierung des gewerblichen Verkehrs.

Elektroauto an der Ladestation

Das Projekt

Das Projekt " Passende Elektromobilität für den gewerblichen Verkehr" (SELECT), das von der Europäischen Union sowie nationalen Förderbehörden in Österreich, Dänemark und Deutschland unterstützt wird, untersucht, wie Elektrofahrzeuge zu einer ökologisch nachhaltigen Alternative zu den derzeitigen Mustern des städtischen gewerblichen Verkehrs beitragen könnten.

Ziele

Zentrale Projektziele umfassen

  • vertiefte Kenntnisse über die Möglichkeiten der Elektrifizierung des gewerblichen Verkehrs, einschließlich potenzieller Marktanteile, zu erarbeiten,
  • die Bedürfnisse, Anforderungen und Einstellungen ausgewählter Wirtschaftssektoren in Bezug auf den Einsatz von Elektrofahrzeugen zur Erfüllung ihrer Transportbedürfnisse zu verstehen und diese Anforderungen in Spezifikationen für die Entwicklung unterstützender Dienstleistungen umzusetzen,
  • die Entwicklung eines allgemeinen technischen Rahmens und eines Satzes von Methoden für das Flottenmanagement von Elektro- und gemischten Flotten,
  • Empfehlungen zu entwickeln, die verschiedene Bereiche und Handlungsebenen sowie die jeweiligen Akteure berücksichtigen.

Ansatz

SELECT bietet eine eingehende Untersuchung der Eignung von Elektrofahrzeugen für den gewerblichen Verkehr und basiert auf den Ergebnissen von Projekten wie "Green eMotion" oder Tests in Pilotregionen wie "e-mobility Berlin", "E-City Logistics" in Berlin, "VLOTTE" in Österreich oder "Test an Elbil" in Dänemark. Deshalb

  • führt SELECT empirische Forschungsstudien in Österreich, Dänemark und Deutschland durch, die auf detaillierten Erhebungen und Fragebögen in verschiedenen Unternehmen und Sektoren basieren,
  • entwickelt SELECT einen methodischen Rahmen für das Flottenmanagement für Elektrofahrzeuge und gemischte Flotten,
  • entwickelt SELECT Empfehlungen für Fahrzeughersteller, Regierungsorganisationen sowie kommerzielle Transportorganisationen.

 

SELECT ist Teil der Initiative ERA-NET Plus Elektromobilität+ und wird durch das deutsche Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und den Danish Council of Strategic Research gefördert.

 

Nachfolgeprojekt: EUFAL