Direkt zum Inhalt

HighEFF

Zentrum für eine energieeffiziente und wettbewerbsfähige Industrie der Zukunft

HighEFF spielt eine Vorreiterrolle in der Entwicklung und Inbetriebnahme von innovativen Energieeffizienz- und Querschnittstechnologien in der norwegischen Industrie mit den primären Zielen:

  • Reduktion des spezifischen Energiebedarfs um 20-30 % sowie der Emissionen um 10 % durch die Implementierung der entwickelten Technologien und Lösungen und damit Unterstützung bei der Erreichung der EU-Zielvorgaben einer Reduktion der GHG-Emissionen um 40 % sowie einer Steigerung der Energieeffizienz um 25 %  bis 2030.
  • Schaffung von Wertschöpfung in der norwegischen Industrie durch die Entwicklung von 15 bis 20 innovativen Lösungen für energie- und kosteneffiziente Industrieanlagen, Energierückgewinnung und Nutzung von Abwärmeströmen.
  • Entwicklung von Methoden und Tools zur Analyse, Auslegung und Optimierung von energieeffizienten Anlagen.
  • Aufbau eines international führenden Zentrums für strategische Forschung im Themenfeld „Industrielle Energieeffizienz“.
  • Schaffung von 6 KPN, 8 IPN, 6 DEMO and 4 EU Spin-off Projekten.
  • Kompetenzaufbau durch die Ausbildung von 22 PhD/Post Docs, 50 MSc- StudentInnen, und Weiterbildung/Anstellung von 30 ExpertInnen im Bereich „Industrielle Energieeffizienz“.
  • Verbreitung und Kommunikation der Projektergebnisse; 150 Journalartikel und Konferenzbeiträge.

Projektstart: September 2016

Projektdauer: 96 Monate

Projektpartner: SINTEF ER (Lead), 14 Forschungseinrichtungen (inkl. AIT Austrian Institute of Technology GmbH), 37 Industriepartner

Förderschine: Norwegische Ausschreibung „New Centers for Environment-friendly Energy Research“

Projektwebsite: https://www.sintef.no/en/projects/higheff/

AIT Kontakt: René Hofmann