Direkt zum Inhalt

COMBO3D

COmposite Mould Tool Based On 3D Printing

In einer Zusammenarbeit mit internationalen Partnern tragen wir zur Entwicklung eines verbesserten RTM-Werkzeugs aus PAEK, einem Thermoplast, bei. Dabei liegt unser Fokus auf dem Design von Konturnahen Kühlkanälen (englisch Conformal Cooling Channels – CCC). Diese können durch den Einsatz einer generativen Fertigungsmethode freier gewählt werden als konventionell möglich.
Bei der Auslegung der Kanäle stützen wir uns auf numerische Methoden zur Verbesserung der Kanal-Form und der Simulation der darin auftretenden Strömung.
Durch die Optimierung der Kanal-Geometrie wird sowohl der Druckverlust reduziert als auch die Temperatur-Homogenität im Bauteil verbessert. Dadurch kann eine höhere Bauteilqualität erreicht und gleichzeitig die Zykluszeit verringert werden.

3D Ansicht der Verzweigung: Übergang von kreisförmigem Einlass auf zwei elliptische Kanäle

 

Eckdaten des Projekts

  • COMBO3D – COmposite Mould Tool Based On 3D Printing
  • Programm: H2020-EU.3.4.5.4. - ITD Airframe
  • Fördergeber: European Commission
  • Projektdauer: 04/2019 - 03/2021
  • Projektkoordination: Technische Universität München https://www.tum.de/

 

Projektpartner