Direkt zum Inhalt
Pumpen und Röhren

Gebäude müssen Herausforderungen der Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und des Komforts gleichzeitig erfüllen. Das erfordert die Betrachtung von Planung, Umsetzung und Betrieb mit integrierte Denk- und Planungsansätze über den gesamten Lebenszyklus. Vor allem die Integration von erneuerbaren Energiesystemen und Wärmepumpen spielt hier eine wichtige Rolle.​

Auf Basis digitaler Lösungen und Methoden entwickeln wir nachhaltige, zukunftsweisende Gebäudekonzepte mit effizienter Energieversorgung und hohem thermischen Behaglichkeitsniveau bei minimalen Lebenszykluskosten.​

Digitale Gebäudetechnologien​

  • Datenanalyse von Betriebsdaten zur statistischen Auswertung und Fehlererkennung mittels Künstlicher Intelligenz (KI)​
  • Qualitätssicherung von BIM-Modellen mit regelbasierten Algorithmen und  Künstlicher Intelligenz (KI)​
  • Thermische Simulation von Gebäuden und Energiesystemen mit IDA ICE, EnergyPlus, TRNSYS und Modelica​
  • Prüfung von Gebäudereglern für HLK-Systeme in simulationsgestützter Echtzeitumgebung über BACnet, KNX, Modbus oder 0-10V Schnittstelle​

Wärmepumpen-Systeme​

  • Entwicklungen und Optimierungen im Kältekreis von Wärmepumpen (Kompressionswärmepumpen sowie offene Sorptionsanlagen) auf Komponenten und auf Systemebene​
  • Simulationen von der Komponentenebene bis zur Gebäudeebene​
  • Experimente bei kontrollierten klimatischen Bedingungen und bei gebäudespezifischen Betriebs- bzw. Lastzuständen ​

Akustische Signatur von Wärmepumpen und HLK Komponenten​

  • Messungen der akustischen Emissionen sowie Vibrationen​
  • Zeit-, frequenz- und richtungsabhängige Messung mit bis zu 72 Mikrophonen​
  • Transiente Ermittlung der Richtungsabhängigkeit und Maximalschalldruckpegel in 5 Richtungen begleitend zu thermodynamischen Tests ​
  • Schallquellenlokalisation mittels Beamforming-Techniken​

Strömungsmechanische Methoden für Gebäude und Energiesysteme​

  • Ermittlung von strömungstechnischen Kenngrößen wie Geschwindigkeiten, Turbulenzgraden und Temperaturen​
  • Numerische Analysen mittels der Navier-Stokes Lösern mit OpenFoam und ANSYS Fluent​
  • Berechnung abgeleiteter Größen wie Luftalter und Komfortparameter​
  • Experimentelle Untersuchungen mittels Sonden- und Tracer-basierter Methoden wie CTA (Constant Temperature Anemometry) und PIV (Particle Image Velocimetry)​

LÖSUNGEN