Direkt zum Inhalt

TRUSTED2

Mit der zunehmenden Integration von Informationstechnologien in Fahrzeuge wird die Sicherheit in der Automobilindustrie zu einem Hauptanliegen. Das österreichische (FFG-)Projekt TRUSTED wird zur Lösung dieses Problems beitragen, indem Techniken zum Testen der Sicherheit autonomer Automobilanwendungen und zum Analysieren ihrer Auswirkungen auf die Sicherheitsfunktionalität entwickelt, sowie diese Techniken in einer Co-Simulationsumgebung angewendet werden.

Die kommenden vernetzten und autonomen Fahrzeuge sowie vernetzten eingebetteten Geräte in vielen Anwendungsbereichen erfordern ein höheres Maß an Sicherheit und Privatsphäre. Verifizierung und Validierung im Allgemeinen und Sicherheitstests im Besonderen sind ein wesentlicher Bestandteil des Aufbaus vertrauenswürdiger IKT-Systeme. Das TRUSTED-Projekt wird einen angriffsgesteuerten Ansatz für Black-Box-Tests von Automobilsystemen sowie eingebetteten Geräten verfolgen und neuartige Lösungen für effektive und effiziente Sicherheitstests auf verschiedenen Abstraktionsebenen im Systementwicklungszyklus erforschen und entwickeln. Vorhandenes Wissen über Angriffe wird modelliert und mithilfe einer zufälligen Suche simuliert, um potenzielle Schwachstellen eines getesteten Automobilsystems zu ermitteln. Das Projekt wird die Ergebnisse in realen Anwendungsfällen demonstrieren.

 

Fakten

  • Projektlaufzeit: September 2017 – August 2019
  • Koordination: AVL List GmbH
  • Budget: € 1,4 Millionen
  • Förderung: € 0,9 Millionen
  • Partner (u.a.): TU Graz