Direkt zum Inhalt

SECREDAS

Das Ziel des EU-Projekts SECREDAS ist die Entwicklung und Validierung von Multidomänenarchitekturmethoden, Referenzarchitekturen und Referenzkomponenten für autonome Systeme mit hoher Sicherheit und Datenschutz bei gleichzeitiger Wahrung der Funktionssicherheit und der Betriebsleistung.

Mangelnde Sicherheit im Bereich autonomen Fahrens ist einer der Hauptgründe, dass jeder vierte Nutzer zögert, derartigen Technologien anzuwenden. Um dieses Problem anzugehen, unternimmt das ECSEL-Projekt „Cyber Security for Cross Domain Reliable Dependable Automated Systems“ (SECREDAS) einen ersten wichtigen Schritt in Richtung der Entwicklung von „vertrauensbildenden“ Komponenten und (Teil-)Systemen für die europäische Industrie von morgen. Referenzarchitektur, leistungsstarke Komponenten, gemeinsame Ansätze, Szenarien und Pilotversuche sind wesentliche Ergebnisse des Projekts.

Aus einer Reihe relevanter Anwendungsfälle werden spezifischen Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz untersucht. Zusammen mit den aktuellen Referenzarchitekturen auf dem neuesten Stand der Technik werden die Anwendungsfälle zu einer nächsten Generation von Referenzarchitekturen und gemeinsamen Elementen für mehrere Anwendungsbereiche führen. Darüber hinaus werden mehrere domänenspezifische Lösungen entwickelt, um domänenspezifische und allgemeine Demonstratoren für die verschiedenen Anwendungsdomänen zu entwickeln. Der Schwerpunkt wird auf dem Automobilsektor liegen; außerdem werden die Ausgründungen in den Bereichen Medizin, Eisenbahn sowie Luft- und Raumfahrt untersucht.

 

Fakten

Projektlaufzeit: Mai 2018 – April 2021

Koordination: NXP Semiconductors (NL)

Budget: € 51,6 Millionen

Förderung: € 14,9 Millionen

Partner (u.a.)

  • Industrie: AVL-AT (AT), AVL-SF (DE), BeyondVision (PT), CEVT (SE), COMSOL (DE), Canon Research (FR), FICO-ADAS (ES), GD (DE), Gemalto (FR), INDRA (ES), IP (PT), IPTelecom (PT), Nexus (SE), Nokia (FI), NXP (NL), Oberthur (FR), Roche (DE), Thales (AT), ZF (DE)
  • KMU: CSIC (AT), Commsignia (HU), IDEAS & MOTION (IT), IMA (CZ), IOTR (FR), INVIA/ISSM (FR), Magneti Marelli (IT), Prove & Run (FR), PDMFC (PT), SEN (DE), TML (BE), TST (ES), UBIQU (NL), YoGoKo (FR)
  • Forschungseinrichtungen: BME (HU), BUT (CZ), CEA (FR), CSIC (ES), Fraunhofer IESE (DE), GUT (PL), IMEC-NL (NL), ITAV (PT), RISE (SE), SICS (SE), TNO (NL), TU/e (NL), UNIKL (DE), Uni Oulo (FI), Unimore (IT), UP Bucharest (RO), VIF (AT)