Direkt zum Inhalt

QUIESST

Quietening the Environment for sustainable Surface Transport

Das QUIESST-Projekt befasste sich mit der Lärmminderung im Landverkehr (Straße und Schiene) und einer Kosten-Nutzen-Analyse mit dem Ziel der verringerten Lärmbelastung der Menschen. Es wurden ganzheitliche Lösungen zur Lärmminderung durch Wellenausbreitung und Systeme zur passiven Kompensation erarbeitet. Das Projektteam, bestehend aus 13 Partnern aus 8 Ländern, integrierte die relevanten Interessengruppen: Infrastrukturbetreiber, Industrie, Universitäten, Forschungsinstitute und KMU.

Ziele des Projekts

  • Weiterentwicklung der in-situ Messverfahren zur in-situ Überprüfung von Lärmschutzwänden
  • Untersuchung der Messunsicherheit der Messmethoden
  • Zusammenhang zwischen In-situ- und Labormethoden
  • Aufbau einer europäischen Datenbank mit den akustischen Eigenschaften von Lärmschutzwänden
  • Simulation von Schallfeldern an Lärmschutzwänden
  • Nachhaltige Verwendung von Lärmschutzwänden durch gezielte Anwendung der In-situ Methode

 

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Siebten Rahmenprogramms der Europäischen Union (RP7/2008-2013) im Rahmen des Grant Agreement Nr. 233730 finanziert.

 

Die QUIESST-Datenbank

 

QUIESST Logo