Direkt zum Inhalt

Korrosive Atmosphären

offene Salznebeltruhe

Salznebel-Prüftruhe

Unsere Services

  • Werkstoffuntersuchungen
  • elektronische und elektrische Bauteile, Geräte, Maschinen und Anlagen
  • mechanische Konstruktionen und Aufbauten
  • elektrische, pneumatisch, hydraulische und mechanische Antriebe
  • Fahrzeugteile (KFZ, Schienenfahrzeuge, Luft- und Raumfahrzeuge.)
  • normative/ergänzende Prüfung von Photovoltaik Modulen

Unsere Leistungen

  • Salzsprühnebelprüfung
  • Schadgasprüfung in SO2 und H2S
geöffneter Schadgasschrank Nahansicht eines offenen Schadgasschranks

Klimaschrank mit Schadgaszelle

Prüfeinrichtungen

Salznebel-Prüftruhe

  • Prüfraumabmessungen (cm): b=165, h=120, t=57
  • Temperaturbereich: Raumtemperatur bis +55 °C
  • Auch für Schwitzwassertests geeignet

Schadgas-Klimaprüfschrank

  • Prüfraumabmessungen (cm): b=60, h=60, t=55
  • Temperaturbereich: +15 °C bis +60 °C
  • Feuchtebereich: 10 % r.h. bis 80 % r.h., abhängig von der Temperatur
  • Schadgas: SO2, H2S, NO2, CL2
  • Auch als Mischgasprüfung durchführbar

PRÜFNORMEN

Salznebel

  • ASTM B117: Standard Method of Salt Spray (Fog) Testing
  • IEC 60068-2-11:Environmental Testing: Test Ka: salt mist
  • IEC 60068-2-52: Environmental Testing: Test Kb: salt mist, cyclic
  • ISO 9227: Corrosion tests in artificial atmospheres - salt spray tests
  • MIL-STD-883E: Test Method Standard, Microcircuits

Schadgas

  • IEC 60068-2-42: Environmental Testing: Test Kc: sulphur dioxide test
  • IEC 60068-2-43: Environmental Testing: Test Kd: hydrogen sulfide test
  • IEC 60068-2-60: Environmental Testing: Test Ke: Korrosionsprüfung mit strömendem Mischgas