Direkt zum Inhalt

Niederdruckgießanlage AK92

Vollautomatisierte Versuchsanlage im Industriemaßstab zur Herstellung von komplexen Niederdruckguss-Bauteilen aus Aluminium- und Magnesiumwerkstoffen

Unsere Services

  • Prozessabhängige, anwendungsorientierte Legierungsentwicklung
  • Mechanische und thermodynamische Kennwertcharakterisierung
  • Metallographische Untersuchung und Auswertung
  • Bauteilentwicklung/Bauteilsimulation/Bauteil-Design
  • Prozessentwicklung und dazugehörige Prozesssimulation
  • Werkzeugentwicklung sowie Testbetrieb von Werkzeugen
  • Bauteil Bemusterung/Prototypen/Vorserien
  • Bereitstellung von Anlagenkapazitäten (Mietoption)
  • ganzheitliche Lösungsansätze von der Idee bis zum serientauglichen Bauteil
  • Hochqualitatives Vormaterial für Entwicklungen im Bereich Schmieden/Schweißdraht/Strangpressen

Technische Daten

Hersteller
  • Kurtz GmbH
    Gießeinheit
    • Schließkraft: 5 Tonnen
    • Größe der Aufspannplatten: 1050 x 850 mm
    • Kernzüge: 4 Stück
    • Plattenabstand: max. 1000 mm
      Tiegelofen
      • 200 kg Aluminium
      • 120 kg Magnesium
        Kühlung
        • Luft, 4 Kreisläufe
        Steuerung
        • Siemens
        Peripherie
        • Entnahmeteller
        • Robamat Heiz-/Kühlgeräte

        Das Niederdruckgieß-Verfahren

        Das Niederdruck-Gießverfahren wird für die Produktion von hochwertigen Leichtmetallgussteilen eingesetzt.

        Aus einem Gießofen, der sich unterhalb einer Metallform (Kokille) befindet, wird die Metallschmelze durch Druckbeaufschlagung über ein Steigrohr in die Form gefördert. Die gewünschte Form wird ruhig und turbulenzarm befüllt, was zu sehr geringer Porosität und damit zu sehr guten mechanischen Eigenschaften der Gussteile führt.

        Produktbeispiele:

        • Aluminium-Räder und Fahrwerksteile in der Automobiltechnik
        • komplexe Gussteile, wie Motorblöcke oder Zylinderköpfe (Sandkern in der Stahlform)