Direkt zum Inhalt

IGreenGrid - Renewable Energy Integration

Volatilität der Stromerzeugung (PV, Wind, Biomasse und Wasserkraft). Komplexität der Überwachung & Vorhersage & Verwaltung einer großen Anzahl kleiner und mittlerer Erzeugungseinheiten.

Zielsetzungen

Das IGREENGrid-Projekt konzentriert sich auf die Identifizierung der vielversprechendsten Lösungen zur Erhöhung der Aufnahmekapazität für verteilte erneuerbare Energiequellen (DRES) in Stromverteilungsnetzen, ohne die Zuverlässigkeit oder die Qualität der Versorgung zu gefährden.

Höhepunkte

    D5.1 - Technische und wirtschaftliche Bewertung der Replizierbarkeit und Skalierbarkeit von Lösungen zur Erhöhung der DER
    Identifizierung der zu überwindenden Barrieren
    Datenerfassung und damit verbundene Methodik
    Definition der IGREENGrid-KPIs
    Identifizierung der vielversprechendsten Lösungen
    Erstes Konzept der Evaluierungsumgebung (AIT-Leitung)

Eckdaten

    12 Partner aus 6 Ländern, 8DSO, 4 F&E-Zentren
    Dauer vom 01/01/2013 - 31/12/2015
    6,6 M€ Budget mit 4,3 M€ EG-Beitrag unter FP7

Projektpartner

AIT Österreichisches Institut für Technologie

Salzburg AG

Oberösterreich Netz GmbH

ENEL

RSE

Gas Natürliche Fenosa

IBERDROLA

TECNALIA

RWE

EFRE

HEDNO

NTUA