Zielsetzung:

GreenHeatPump zielt auf die Entwicklung von Wärmepumpen der nächsten Generation für den Einsatz im renovierten großvolumigen Bestandsbau in urbanen Gebieten. Das Projekt addressiert die wesentlichen Merkmale zukünftiger Wärmepumpentechnologien: Einsatz von Kältemitteln mit niedrigem Treibhauspotential, fortschrittliches Komponentendesign für eine minimale Umweltbelastung sowie intelligente Systemintegration mit einem Fokus auf Smart Grids.

Der Forschungsansatz des Projekts stellt sich wie folgt dar:

1) Systemebene: Interaktion mit Smart Grids, anderen erneuerbaren Energiesystemen und Komponenten sowie Regelungen von Komponenten

2) Wärmepumpeneinheit: Entwicklung, Zusammenbau und Test einer 30 kW Luft-Wasser-Wärmepumpe im Labormaßstab unter stationären Bedingungen

3) Komponentenebene:

Kältemittel: Verringerung der Kältemittelfüllmenge; Einsatz von neuen Kältemitteln mit geringem Treibhausgaspotenzial

Kompressor: modulierender Kompressor mit niedr. Ölfüllmenge und Ölwurfrate sowie weitem Regelbereich 

Verdampfer: gelöteter Aluminium-Mikrokanalwärmetauscher mit einem hoch performanten Finnendesign und guten Abtauverhalten sowie optimierter Kältemittelverteilung

Kondensator: gelötete Aluminiumrohrbündel- und Rohr-in-Rohrwärmetauscher basierend auf MPE Rohren

Ventilator:  geräuscharmer Luftkanal für den Verdampfer inkl. eines fortschrittlichen, hoch effzienten, Ventilatorkonzepts

 

Konsortium:

Dieses Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Kommission gefördert und im Rahmen von FP7-ENERGY-2012-1 durchgeführt.

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.