Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

Innovation & Industrial Dynamics

In Zeiten raschen Wandels reicht es nicht mehr aus, bestehende Defizite zu beseitigen; vielmehr ist es notwendig, strategische und auch visionäre Wege in die Zukunft zu gestalten. Das Center for Innovation Systems & Policy am AIT Austrian Institute of Technology befasst sich mit aktuellen und zukünftigen Anforderungen an Forschungs- und Innovationssysteme, sowie mit den Handlungsoptionen, die sich hieraus für die Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik (FTI-Politik) und ihre Akteure ergeben. Hierbei stehen insbesondere die Transformation von sozio-technischen Systemen vor dem Hintergrund von Dekarbonisierung und Digitalisierung im Mittelpunkt sowie die sich daraus ergebenden Konsequenzen für transformative Innovationspolitik und industrielle Strategien. Wir entwickeln innovative wissenschaftliche Herangehensweisen und Methoden zur Analyse und strategischen Vorausschau von Forschungs- und Innovationsprozessen und -systemen. Damit unterstützen wir Politik, öffentliche Verwaltung und Unternehmen bei der Formulierung ihrer Strategien und Maßnahmen.

Im Zuge des Wachstums des Centers mit seinen vier Research Fields Innovation Systems & Digitalisation, Innovation Dynamics & Modelling, Societal Futures sowie Innovation Policy and Transformation steht nun ein nächster Entwicklungsschritt an. Durch die Etablierung zweier Competence Units Innovation & Industrial Dynamics und Transformation Governance sollen die Aktivitäten der Research Fields neu gebündelt werden.

Die Competence Unit Innovation & Industrial Dynamics mit ihren rund 25 Mitarbeiter:innen wird sich dabei schwerpunktmäßig mit den folgenden Themen befassen:

  • Industrielle Transformation
    Analyse der Implikationen von Dekarbonisierung und Digitalisierung auf industrielle Innovationspraktiken und Wertschöpfungsketten sowie Entwicklung neuer Geschäftsmodelle (etwa im Bereich von Kreislaufwirtschaft, Green Startups)
  • Gesellschaftliche Verantwortung und Industriestrategien
    Aktuelle Entwicklungen in Richtung offener bzw. verantwortungsvoller Forschungs- und Innovationspraktiken, mit dem Ziel verstärkt gesellschaftliche und ökologische Ambitionen frühzeitig in industrielle Forschungs- und Innovationsprozesse zu integrieren, mit Auswirkungen auf die Bildung von leistungsfähigen Innovationsökosystemen.
  • Neue Datentypen für FTI
    Zusammenführung, Anreicherung und Verarbeitung von Mikrodaten wie Projekte, Publikationen und Patente, aber auch (Big) Data aus dem Web.
  • Neue Indikatorik für FTI
    Entwicklung einer neuen Generation von Indikatoren zur Verfolgung, zum Monitoring und zur Visualisierung von Systemtransformationen im Kontext von Nachhaltigkeitszielen.
  • Empirische Modelle von Innovationssystemen, Weiterentwicklung von agentenbasierten Simulationen, räumlich-ökonometrischen Modellen und semantischen Methoden für Fragestellungen zu globalen Technologie- und Innovationsdynamiken, regionaler Wissensproduktion und Ungleichheiten.

Die Leitung der Competence Unit ist dabei für die inhaltliche Ausrichtung der Unit im Rahmen der Center-Strategie, für die Entwicklung neuer Themen und die Akquise von Projekten, für die sichtbare Vertretung in wissenschaftlichen und anwendungsorientierten Kontexten sowie für Personalentwicklung und Finanzen zuständig.