Direkt zum Inhalt
AIT Logo

Der EMS wird von einem Konsortium aus Forschungsinstituten und Universitäten verschiedener europäischer und außereuropäischer Länder getragen. Die Koordination liegt beim Fraunhofer–Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI). Dem EMS–Netzwerk angeschlossen sind derzeit. Deutschland, Dänemark, Kroatien, Italien, Litauen, Niederlande, Österreich, Portugal, die Schweiz, Schweden, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, und Tschechien.

Die letzte Erhebung EMS 2015/2016 konnte in 11 Ländern realisiert werden. Durch die Kooperation war es möglich, Informationen zum Einsatz innovativer Organisations- und Technikkonzepte bei der Herstellung von Produkten und Dienstleistungen sowie Leistungsindikatoren wie Produktivität, Flexibilität und Qualität von über 3.000 Firmen des produzierenden Gewerbes aus 9 europäischen Ländern für Analysen aufzubereiten.