Direkt zum Inhalt

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Produktionsunternehmen wird sich in den nächsten drei Jahren vervierfachen.

Dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) wird vielfach ein großes Anwendungspotential in den unterschiedlichsten Branchen attestiert. Beim Einsatz von KI in der Produktion geht es vor allem darum, konkrete Anwendungsprobleme des menschlichen Denkens zu meistern. Das menschliche Denken und Handeln soll hier in Einzelbereichen von künstlicher Intelligenz unterstützt werden. Dabei ist die Fähigkeit zu lernen eine Hauptanforderung an KI-Systeme. Ein zweites Haupt-
kriterium ist die Fähigkeit eines KI-Systems, mit Unsicherheit und Wahrscheinlichkeiten umzugehen.

Deutliches Potential, aber noch nicht viele konkrete Anwendungen
Die Ergebnisse des EMS 2018 zeigen, dass die wirtschaftliche Anwendung von Künstlicher Intelligenz in der Produktion (z.B. Deep Learning, Machine Learning oder neurale Netzwerke) allerdings noch ganz am Anfang steht. Nur etwa zwei bis drei Prozent der Betriebe der österreichischen Sachgütererzeugung nutzen bereits Künstliche Intelligenz in ihrer Produktion. Trotz der noch relativ geringen Zahl an konkreten Anwendungen in der Industrie zeigt sich aber deutlich das Potential von Künstlicher Intelligenz. Weitere sieben Prozent der befragten Betriebe planen, KI bis 2021 einzuführen.

Größtes Potential in Hochtechnologiebranchen
Die Ergebnisse zeigen zudem die größten Potentiale Künstlicher Intelligenz in Hochtechnologiebranchen wie Elektronik oder Maschinenbau, in welchen vorwiegend Produkte von höherer Komplexität hergestellt werden. Hier liegt der Anteil der Betriebe, die KI in den nächsten drei Jahren in der Produkt- ion einführen wollen, bei über 20%. Auch mehr als 20% der Großbetriebe haben ebenfalls Pläne für die Einführung von Künstlicher Intelligenz oder nutzen diese bereits. Diese Betriebe sind im Regelfall überdurchschnittlich exportorientiert und innovativ bei Prozessen und Produkten.

Erfahrungen mit modernen Produktionstechnogien helfen bei Künstlicher Intelligenz
Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen bereits getätigten Investitionen in Industrie 4.0 Anwendungen und dem betrieblichen Potential für Künstliche Intelligenz. Betriebe die bereits eine Vorreiterrolle bei Industrie 4.0 Anwendungen einnehmen haben nicht nur öfter KI Anwendungen bereits implementiert, sondern weisen auch eine deutlich höhere Bereitschaft auf, in KI in den kommenden Jahren zu investieren. Umgekehrt sehen Betriebe, die bereits gegenwärtig keine oder vergleichsweise nur wenige Industrie 4.0 Technologien im Einsatz haben nur sehr selten ein betriebliches Anwendungspotential für KI.
Zusammenfassend lässt sich somit festhalten, dass folgende Voraussetzungen die potentielle Anwendung von Künstlicher Intelligenz in der Produktion begünstigen: umfangreiche Erfahrung mit modernen Produktions- und Prozesstechnogien, kritische Betriebsgröße, Produktkomplexität, internationale Ausrichtung, sowie generell die Offenheit der MitarbeiterInnen und des Managements für neue, technologische Möglichkeiten.

 

Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Produktion

AIT Grafik zum Einsatz von KI