Direkt zum Inhalt

Die Quantenkryptografie, oder genauer gesagt die Quantenschlüsselverteilung (QKD), ist eine Kommunikationstechnologie, die auf dem Austausch einzelner Quantenzustände beruht, etwa einzelner Photonen. Die Gesetze der Quantenphysik erlauben eine informationstheoretisch sichere Verschlüsselung zwischen zwei Partnern und garantieren daher eine absolut sichere Kommunikation.

AIT zählt zu den Pionieren der Quantenschlüsselverteilung und hat bereits 2008 die erste QKD-Netzdemonstration in Wien organisiert. Der Fokus der Arbeiten liegt auf Systemintegration, also der Zusammenführung von optischer Hardware, Steuerelektronik und Software in Komplettsysteme zur Quantenkommunikation. AIT bietet derzeit drei Arten von Systemen:

Eine Zertifizierung und Standardisierung der Technologie ist essentiell, um QKD nahtlos in die bestehende Telekommunikationsinfrastruktur zu integrieren. Das AIT ist Vollmitglied der QKD ISG Gruppe bei ETSI, deren Aufgabe darin besteht, Standards für QKD Systeme und QKD Netzwerke zu definieren.