Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

RACER

Das Projekt FRCDoorsDemonstrator ist eines von vielen Teilprojekten, die zu den allgemeinen CleanSky2-Zielen der Entwicklung, Herstellung, flugtauglichen Zertifizierung und Erstflugdemonstration von RACER - dem Rapid and Cost-Effective Rotorcraft - beitragen.

RACER ist ein experimenteller Hochgeschwindigkeits-Verbundhubschrauber, der von Airbus Helicopters entwickelt wurde. Der auf der Pariser Luftfahrtmesse im Juni 2017 vorgestellte RACER soll eine Reisegeschwindigkeit von 400 km/h (216 kn) erreichen und strebt eine Kostenreduzierung von 25 % pro Strecke gegenüber einem herkömmlichen Hubschrauber an.

Das Hauptziel des FRCDoorDemonstrator-Konsortiums war es, alle Türen für RACER in Leichtbauweise zu entwerfen, zu entwickeln und zu fertigen, wobei relevante Anforderungen wie minimales Gewicht, höchste Toleranzen und aeronautische Qualität berücksichtigt wurden. Bei den im Rahmen des Projekts entwickelten und hergestellten Türen handelt es sich um die linke Pilottür, die verspiegelte rechte Co-Pilotentür, die seitliche Kabinenschiebetür einschließlich Türrahmen, die seitliche kleine Gepäcktür und die hintere Avioniktür.

Alle Türen wurden mit CFK-Fertigungstechnologien hergestellt, wobei ein Maximum an leichten CFK- und Sandwich-Materialien und ein Minimum an Metallwerkstoffen verwendet wurde. Das Ergebnis des Projekts sind voll funktionsfähige Türen, die den technischen Spezifikationen von Airbus Helicopters entsprechen, bereit für die Montage in RACER und für die ersten Flugtests im Jahr 2022.

Der Vergleich der Gewichtswerte zeigt, dass vier der Türen im Vergleich zu Vollmetall-/Aluminiumlösungen eine Gewichtseinsparung von >32% erreichen. Damit wurde das gesetzte Ziel des Projekts FRCDoorDemonstrator mit 25% Gewichtseinsparung für alle Türsysteme erfolgreich umgesetzt.

Das Projekt FRCDoorDemonstrator wurde vom LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen GmbH, AIT Austrian Institute of Technology koordiniert. CI Composite Impulse GmbH & Co hatte die technologische Leitung für Design, Entwicklung, Fertigung und Endmontage der fünf RACER-Demonstratortüren.

Das Projekt wurde vom Gemeinsamen Unternehmen Clean Sky 2 im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der Europäischen Union mit der Finanzhilfevereinbarung Nr. 687160 gefördert.

Kabinenschiebetür, Cockpittüre, Gepäckraumklappe und Avionikklappe