Direkt zum Inhalt

Im Bereich Kameralokalisierung und -kalibrierung stehen vor allem zwei Technologien im Vordergrund, die in Kooperation mit industriellen Partnern bereits in mehreren Projekten erfolgreich eingesetzt wurden. Einer der am AIT entwickelten Ansätze erlaubt die Abbildung von beliebigen Innenraumszenen mit einer einzigen Handkamera, indem automatisch eine Sparse Map aus 3D-Punkten der Zielumgebung erstellt wird. Darüber hinaus können mobile Kameras oder Überwachungskameras in der vorher rekonstruierten Karte lokalisiert werden. Derzeit wird diese Kameralokalisierung etwa zur verbesserten Navigation in der mobilen Robotik oder zur Kalibrierung von großen Kameranetzen in Sicherheitsanwendungen eingesetzt.