Direkt zum Inhalt

MMAssist 2

Assistenzsysteme in der Produktion im Kontext Mensch – Maschine Kooperation

Ziel in MMAssist ist es, das Wesen und die Charakteristik von Assistenz im Produktionskontext grundlegend zu untersuchen, daraufhin optimierte Assistenzsysteme zu entwickeln, diese in industriellen Umgebungen experimentell umzusetzen und zu evaluieren. Die grundlegende Basis für die Umsetzung von Assistenz bilden sogenannte „Assistance Units“ – Modulare Einheiten, die spezifische Assistenzfunktionalität für die entsprechenden Benutzergruppen bzw. Benutzungsszenarien (multimodal) bereitstellen. Assistance Units sind so definiert, dass sie über die Use Cases hinweg generalisierbar und wiederverwendbar sind, was einen breiten Impact für die industriellen Partner ermöglicht. Die Implementierung erfolgt durch die Partner als Software Framework, sodass die Basis für eine funktionelle Anwendung gegeben ist. Die Lösungen werden durch MitarbeiterInnen aus produzierenden Unternehmen unter den jeweiligen realen Kontextbedingungen evaluiert werden. Dies bringt Erkenntnisse über die Akzeptanz bzw. dem Benutzererlebnis bei der Verwendung von Assistenzsystemen, und wird damit die Verringerung von Arbeitsbelastung und entsprechende Unterstützungsfunktionalität für die MitarbeiterInnen messbar machen.

Key Words: Assistenzsysteme,Industrie 4.0, Assistance Units, Benutzererlebnis
Start: 01.05.2017
Dauer: 36 months
Auftraggeber/Förderer: FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Website: www.mmassist.at
Kontakt: Cornelia Gerdenitsch, Sebastian Egger-Lampl