Direkt zum Inhalt

Semi4.0

Halbleiterindustrie 4.0: Intelligente Fertigung im Bereich elektronischer Komponenten und Systeme.

Smart Manufacturing im Bereich elektronischer Komponenten und Systeme wird durch Forschung und Innovation im Kontext von Industrie 4.0 oder dem „Industrial Internet“ maßgeblich ermöglicht. Intelligente verbundene Objekte, die durch verbesserte Datenverarbeitungs- und Kommunikationsfunktionen ermöglicht werden, werden die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie steigern. Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit durch intelligente Produktion elektronischer Komponenten und Systeme made in Europe ist das Hauptziel des EU / ECSEL-Projekts SemI40. Da die geplanten Innovationen ein sehr breites Aktionsfeld abdecken, konzentriert sich das Semi40-Projekt auf vier Bereiche von größter Bedeutung:

  • Datensicherheit in der Fertigungsumgebung mit besonderem Augenmerk auf Altgeräten,
  • Agile Fertigung einschließlich Kleinserienfertigung
  • Tools und Methoden für die automatisierte Entscheidungsfindung in der Fertigungshalle, basierend auf Big-Data-Analysemethoden,
  • Methoden für die große nichtlineare Fab-Virtualisierung, einschließlich Komplexitätsreduzierung und Materialfluss

 

Ausgewählte Use Cases im realen Umfeld und in der Pilotproduktion zeigten die nachhaltige Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Konsortialpartner. Alle Anwendungsfälle wurden hinsichtlich ihrer sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen erfolgreich bewertet.

AIT trug zur Entwicklung eines cyber-physischen Produktionssystems mit zuverlässigkeitsbewussten Sicherheitsanalysen, vertrauens- und transparenzsteigernden Methoden und Techniken zur Erkennung von Anomalien aufgrund von Ausfällen und Bedrohungen bei. Zusätzlich verwendete AIT MoMuT (Model-based Mutation Testing) für Sicherheitstests und entwickelte einen neuartigen Ansatz um basierend auf einer automatisierten Asset Analyse ein bestehendes Produktionsnetzwerk abzusichern.

 

Fakten

  • Projektlaufzeit: Mai 2016 – April 2019
  • Koordination: Infineon AG (AT)
  • Budget: € x Millionen   € 61 919 643,75
  • Förderung: € x Millionen € 11 805 962,59
  • Partner (u.a.):
    • Industry: Austria: Infineon Technologies ITServices GmbH, Kompetenzzentrum Automobil und Industieelektronik GmbH, AT & Austria Technologie & Systemtecknik AG, Plansee SE, AVL List GmbH,
      weiters: Infineon Technologies Dresden GmbH, Infineon Technologies AG (DE), Robert Bosch GmbH, L.P.E. SPA (IT), Ion Beam Services (FR), Critical Manufacturing S.A. (PO), Nanium S.A. (PO), IBM (CH)
    • SME: weiters: Semikrion Elektronik GmbH & Co.KG, Systema Systementwicklung Dipl inf. Manfred Austen GmbH, Plasmetrex GmbH, Znt Zentren für Neue Technologien GmbH, Roth &Rau – Ortner GmbH, Istituto de Telecomunicacoes (PO)
    • Academia: Austria: Kompetenzzentrum für Wissenbasierte Anwendungen und Systeme Forschung und Entwicklungs GmbH, Fraunhofer Austria Research GmbH, ViF, Uni Klagenfurt, Forschung Burgenland
      weiters: Institut Automation und Kommunikation E.V: Magdeburg, TU Dresden, Università degli Studi di Pavia (IT)

 

Links

http://www.Semi40.eu

https://www.ecsel.eu/projects/semi40