Direkt zum Inhalt

EnrichEuropeana

Im Projekt EnrichEuropeana wird eine Crowdsourcing-Plattform entwickelt, die es BenutzerInnen ermöglicht, materielles Kulturerbe aus den Sammlungen der Europeana und von nationalen Portaldiensten zu transkribieren und zu ergänzen. Neben handgeschriebenen Objekten (z. B. Briefe, Notizen, Tagebücher etc.) wird auch eine große Vielfalt anderer Materialien auf der Plattform verfügbar sein. Das Projekt soll stärkeres Engagement, tieferes Verständnis und einfacheren Zugang zum digitalen, europäischen Kulturerbe fördern, und die Wiederverwendung diesen Materialien für Forschung und Bildungszwecke ermöglichen.

Es wird eine zuverlässige Infrastruktur für den Datenaustausch mit spezialisierten Schnittstellen für die Auswahl, den Import, die Anreicherung und die Aufnahme von Daten aus und in europäische Sammlungen digitaler Bestände geschaffen. Darüber hinaus wird die semantische Bereicherung von transkribiertem Text durch Einbeziehung von Natural Language Processing, Named Entity Recognition und maschineller Übersetzung erreicht. Die Anwendung von IIIF- (International Image Interoperability Framework) und Web-Annotationsstandards wird eine erhöhte Interoperabilität und eine verbesserte Visualisierung dieser Bereicherungen ermöglichen.


Auf diese Weise soll das Projekt ein stärkeres Engagement, Verständnis und Zugang zum europäischen, digitalen Kulturerbe fördern, mit positiven Auswirkungen für europäische Bürger, Bildungs- und Forschungseinrichtungen gleichermaßen.

 

Facts:

  •     Projektbeginn: September 2018
  •     Projektdauer: 1,5 Jahre
  •     Förderung: durch die EU Kommission CEF-TC-2017-3
  •     Finanzierung: kofinanziert von EU Kommission durch CEF-TC-2017-3
  •     Koordination: AIT Austrian Institute of Technology Gmbh
  •     Partner: 7 Partner:
    • Facts & Files, Germany

    • Europeana Foundation, The Netherlands

    • NET7 S.r.l, Italy

    • Biblioteca Judeteana "Octavian Goga" Cluj, Romania

    • Österreichische Nationalbibliothek, Austria

    • Instytut Chemii Bioorganicznej Polskiej Akademii Nauk, Poland

 

AIT ist Konsortialführer und technischer Projektpartner im Projekt. AIT leitet die Entwicklung von Semantischen Bereicherung und Qualitätskontroll Services.

Links:

https://pro.europeana.eu/project/enrich-europeana

https://europeana.transcribathon.eu/