Direkt zum Inhalt

Data Market Austria

Die heute verfügbare Anzahl an Daten bzw. die täglich produzierten Datenmengen haben eine bis dato ungeahnte Größe angenommen – Daten sind zu einem Rohstoff geworden, welcher weltweit in beinahe jedem Industriesektor eine entscheidende Rolle spielt. Daher ist ein florierender Datenmarkt bzw. ein funktionierendes Daten-Services Ökosystem für Österreich ein entscheidender Faktor für Beschäftigung und Wachstum sowie für nachhaltige gesellschaftliche Stabilität und Wohlstand. Das Data Market Austria Projekt etabliert ein Daten-Services Ökosystem in Österreich durch die Schaffung einer deutlich verbesserten Technologiebasis für sichere Datenmärkte und Cloud-Interoperabilität und die Etablierung eines Daten-Innovationsumfeldes.

Der Data-Market Austria (DMA)

1) schafft eine deutlich verbesserte Technologiebasis durch (i) die Verwendung von Blockchain-Ansätzen für eine stabile, verteile aber interoperable Dateninfrastruktur; (ii) die Entwicklung von Mechanismen und Tools für den Handel mit Daten und Services; und (iii) die Entwicklung von Analyseverfahren, welche es erlauben große Datenmengen von verteilten Systemen in hoher Geschwindigkeit und hoher Sicherheit zu verarbeiten;

2) etabliert eine Daten-Innovationsumfelde, durch Aufbau und Pflege einer entsprechenden Data Community unter Einbindung aller relevanten Stakeholder (KMUs, Startups, Großunternehmen, Forschung, Verwaltung) in ein Daten-Services Ökosystem;

3) stellt verbundene Cloudsysteme bereit durch Technologieentwicklung für einen transparenten aber kontrollierten Zugriff auf die verteilten Services, sowie auf offene, semi-offene und geschlossene Daten über das Data Market Austria Portal; sowie

4) entwickelt Pilotsysteme sowie innovativer (Enduser-) Anwendungen in den Bereichen (i)Erdbeobachtung und (ii) Mobilität.

Durch die Pilotsysteme werden die Communities in den Bereichen Mobility- und Space voll in das Ökosystem integriert sein und weitere Domänen werden begonnen haben, dieses erfolgreich zu nutzen. Das geplante Startup- und KMU Programm wird weiters dazu beitragen, die Nutzung des Ökosystems durch entsprechend Erfolgsgeschichten voranzutreiben und zu demonstrieren. AIT leitet das Arbeitspaket Data Technology Foundation und ist für das Datenmanagement des Projektes verantwortlich. Des Weiteren trägt AIT zu Community Involvement und gesellschaftlichen Fragen im Kontext von DMA bei.

Facts:

  • Projektlaufzeit: Oktober 2016 – September 2019
  • Förderung: Das Data Market Austria Projekt wird vom Programm „IKT der Zukunft“ der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gefördert.
  • Koordination: Research Studios Austria Forschungsgesellschaft
  • Partner: Catalysts, Compass-Verlag, Donau-Universität Krems, EODC Earth Observation Data Centre for Water Resources Monitoring GmbH, INiTS Universitäres Gründerservice Wien, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft, Know-Center GmbH, Lefkopoulos KG – bouncingbytes, Semantic Web Company GmbH, Siemens Aktiengesellschaft Österreich, T-Mobile Austria GmbH, T-Systems Austria GmbH, TDA Trusted Data Analytics GmbH & Co KG, Wikimedia Austria, Zentralanstalt für Meterologie und Geodynamik