Direkt zum Inhalt

Command & Control-Systeme

Das Krisenmanagement hat sich bereits über die letzten Jahrzehnte stark digitalisiert, jedoch sind dabei „Insellösungen“ entstanden, die sehr spezifisch Informationen für die jeweilige Organisation beschreiben, interpretieren und darstellen. Das AIT hat sich zum Ziel gemacht im Themengebiet „Command & Control-Systeme“ ein gemeinsames operatives Lagebild zu erschaffen und dieses durch zusätzliche Informationen aus der Bevölkerung oder anderen modernen Informationsquellen zu erweitern.

Das AIT arbeitet an diesen Herausforderungen im Bereich des vernetzten Informationsaustauschs ziviler, militärischer und zivil-militärischer Systeme:

  • Systeminteroperabilität: Schaffung eines konsistenten Informationsstands über alle involvierten Organisationen
  • Methoden zur Entscheidungsunterstützung im Krisenmanagement
  • Semantisches Mapping von Daten: 1) Übersetzung domänenspezifischer Sprachelemente in andere domänenspezifische Sprachen; 2) Fokussierung auf für die Domäne relevante Informationen (z.B. rein zivile Objekte)

Unsere Services

  • (Auftrags-)Forschung oder zielgerichtete Entwicklungsaufgaben
  • Lösungs- und Angebotsberatung zum Einsatz von Informationstechnologien im Bereich C2-Systeme, insbesondere hinsichtlich technischer und semantischer Interoperabilität und Entscheidungsunterstützung
  • Iterative Entwicklung maßgeschneiderter C2-Lösungen
  • Kollaboratives Design von C2-Prozessen und Standardabläufen (Standard Operating Procedures)
  • Mitwirkung an nationalen und internationalen Standardisierungsinitiativen zur Interoperabilität von C2-Systemen

Unsere Lösungen

  • C2-Interoperabilitätsplattform
  • Emergency Maps Tool (EMT): Eventbasierte situationsbezogene Echtzeitlösung für Krisen
  • Crisis Information System: Kollaborative leichtgewichtige C2-Lösung zur Organisationsunterstützung von kleineren und mittleren Organisationen in Krisenfällen