Direkt zum Inhalt
AIT Logo

ROPA

Es ist davon auszugehen, dass unbemannte Luftfahrzeuge aus technologischer und wirtschaftlicher Sicht in unterschiedlichen Branchen eine treibende Kraft an den Märkten werden. Vor allem Anwendungen mit erhöhtem Grad der Automatisierung und ohne Sichtverbindung erfordern zuverlässige Technologien zur Kollisionsvermeidung zur Gewährleistung der Sicherheit im Flug. Derzeit sind keine kommerziellen luftfahrttauglichen Kollisionsvermeidungssysteme zur zuverlässigen Erkennung von nicht-kooperativen Hindernissen erhältlich. Es besteht daher ein erhebliches Risiko für Kollisionen. Fokus dieses Projekts ist die Untersuchung von Methoden und Verfahren der elektrooptischen, thermal-infraroten und Radar-Sensorik sowie deren Datenfusion zur zuverlässigen Detektion von potentiellen Konflikten, Strategien zur Kollisionsvermeidung sowie die Integration und Evaluierung der Technologie in einem Luftfahrzeug der EASA CS23 Kategorie.