Direkt zum Inhalt

New Sensor Technologies

New Sensor Technologies befasst sich mit der Erforschung und Entwicklung von neuen Ansätzen für intelligente Sensorsysteme die im Vergleich zu konventionellen Lösungen mehrere Sensormodalitäten und neue Technologien miteinander kombinieren, um eine höhere Detektionsrate und geringere Fehlerquote bei der Erfassung sicherheitskritischer Parameter und Ereignisse zu gewährleisten.

Die so entstandenen Systeme und ihre neuen algorithmischen Ansätze werden gemeinsam mit Industriepartnern für Anwendungen in den Bereichen "Schutz kritischer Infrastruktur", "Industrie 4.0", "eHealth" und "Ambient Assisted Living" erprobt.

Local situation awareness in real time for security forces in disaster and crisis missions

Im Projekt SECURESCUE werden mobile Erkundungsroboter eingesetzt, um eine 3D 360° Lagekarte für den Katastropheneinsatz zu erstellen. Ziel ist, sich rasch einen Überblick über die Situation und die Risiken zu verschaffen, um so einen sicheren und zielgerichteten Einsatz der Such- und Rettungsteams zu ermöglichen.

Surveillance of railway tracks and highways using distributed acoustic sensing (DAS)

Glasfaserkabel lassen sich als verteilte akustische Sensoren einsetzen: In das Kabel eingeleitete Lichtimpulse werden reflektiert, wenn an irgendeinem Punkt Geräusche oder Druckwellen auf das Kabel einwirken. Mit Hilfe eines Interferometers lassen sich daraus entfernungs- und zeitabhängige Informationen zur Intensität der Störungen ableiten und so vollautomatisch und in Echtzeit Rückschlüsse auf das Ereignis ziehen.

Closed eyes

3D video-based analysis of human motion patterns in sleep

Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit, Schlafsucht, nächtliche Atemaussetzer (Apnoen), Verschiebungen des Schlafrhythmus, REM-Schlaf-Verhaltensstörungen, Bewegungsautomatismen wie periodische Beinbewegungen, Nachtangst, Zähneknirschen und Sprechen im Schlaf betreffen heute etwa 20 bis 30 Prozent der Bevölkerung in den westlichen Industrieländern. Sie stellen ein enormes Gesundheitsproblem dar. AIT ExpertInnen haben deshalb ein berührungsloses Messverfahren mit computergestützter Auswertung auf der Basis von 3D-Videodetektion und Audiosignalen entwickelt.

Kontaktanfrage

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.