Direkt zum Inhalt
Platine mit AIT Logo

BIOVEXO-Webseite von AIT und RTDS geht online

17.08.2020

Umweltfreundliche und nachhaltige Biopestizid-Lösungen für Xylella

 

Das BIOVEXO-Projekt erforscht die Wirksamkeit innovativer Biopestizide gegen das Pflanzen-pathogene Xylella-Bakterium, das in weiten Teilen Südeuropas wirtschaftlich bedeutende Oliven- und Mandelkulturen zu zerstören droht. AIT hat die wissenschaftliche Leitung des von RTDS group koordinierten Projekts über. Aktuell ist die BIOVEXO-Webseite des Projekts online gegangen: biovexo.eu

Forschungsarbeiten zur Erprobung neuer, wirksamer Biopestizide gegen von Xylella fastidiosa verursachte Pflanzenkrankheiten an Oliven- und Mandelbäumen starteten inmitten der Covid-19-Krise. BiOVEXO hat zum Ziel, den Olivenanbau als kulturelles Erbe Europas zu bewahren und darüber hinaus drohenden gesellschaftlichen Schaden aufgrund von aufgelassenen Betrieben zu verhindern.

BIOVEXO wird von der in Wien ansässigen RTDS group koordiniert, mit AIT Scientist Stéphane Compant als wissenschaftlichen Leiter. Finanzielle Förderung erhält das Projekt vom Bio Based Industries Joint Undertaking sowie durch das Horizon 2020-Forschungsprogramm der EU. Die neue Webseite zeigt wie BIOVEXOs innovative Pflanzenschutz-maßnahmen im 5-jährigen Forschungsrahmen umgesetzt werden sollen. Außerdem werden die am Projekt teilnehmenden Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Landwirtschaft vorgestellt.

Einige der neuen biologischen Schädlingsbekämpfungsmittel wurden bereits an Olivenkulturen in Mallorca, Spanien, und Apulien, Italien, erstmals für präventive und kurative Behandlungen angewendet. Nach der ersten Erprobung der Wirksamkeit sollen die am besten bewerteten Biopestizide in ihrer Formulierung optimiert und hinsichtlich ihrer Wirkungsweise genau geprüft werden. Schließlich sollen die vielversprechendsten Strategien BIOVEXOs in den von Xylella-Ausbrüchen am schlimmsten betroffenen Gebieten Europas unter realen Bedingungen für den integrierten Pflanzenschutz eingesetzt werden.


Weitere Informationen sind auf biovexo.eu zu finden.

Biovexo Presseaussendung (EN)