Direkt zum Inhalt
Symbolfoto: Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung

Anita Graser eine der Finalistinnen des „Red Hat Women in Open Source Award“

07.04.2020
 

Red Hat ist ein multinationales Unternehmen, das Open-Source-Softwareprodukte anbietet; bekannt vor allem für das Unternehmensbetriebssystem Red Hat Enterprise Linux. Mit dem "Women in Open Source Award" möchte Red Hat auf die Beiträge von Frauen zum Thema Open Source aufmerksam machen und eine neue Generation inspirieren, sich der Open-Source-Community anzuschließen.

Anita Graser, Spatial Data Scientist am AIT Center for Mobility Systems, wurde jetzt als eine der Finalistinnen für den diesjährigen Award nominiert – insbesondere für ihre Arbeit im Zusammenhang mit QGIS, einem Open-Source-Geoinformationssystem. Sie trägt seit 2008 zum QGIS-Projekt bei, ist seit 2013 Mitglied des QGIS Project Steering Committee und hat in diesem Jahr ihr erstes Buch über QGIS mit dem Titel "Learning QGIS 2.0" geschrieben. Von 2015 bis 2017 war Anita Graser gewähltes Mitglied im OSGeo-Vorstand. Gegenwärtig arbeitet sie an der Entwicklung des Time Manager-Plugins für QGIS und an der MovingPandas-Library, die Trajektorien-Daten-Strukturen und entsprechende Methoden zur Handhabung von Bewegungsdaten implementiert. Anita Graser hat mehrere Bücher über QGIS veröffentlicht, darunter vier Ausgaben von "Learning QGIS", zwei Ausgaben von "QGIS Map Design" und das "QGIS 2 Cookbook". Sie war als Invited Speaker bei zahlreichen internationalen wissenschaftlichen und technischen Konferenzen vertreten, und wurde als eine der 40 Under 40 Professionals im Fachmagazin xyHt gewürdigt.

Erfahren Sie mehr über den "2020 Women in Open Source Award" von Red Hat:
https://www.redhat.com/en/about/women-in-open-source