Direkt zum Inhalt

Simone Hageneder von BioSensor Technologies mit Science Award des Rotary Club Tulln ausgezeichnet

05.07.2019

 

Simone Hageneder mit Managing Director Wolfgang Knoll und VertreterInnen von Rotary Tulln. (Foto Michael Grühbaum)

Am 17. Juni zeichnete der Rotary Club Tulln bereits zum sechsten Mal junge ForscherInnen, die mit ihrer Forschungsarbeit einen wichtigen Beitrag für den Campus Tulln leisteten, mit dem Science Award aus. Neben 24 anderen MitberwerberInnen holte sich Simone Hageneder, Forscherin der Competence Unit BioSensor Technologies, mit ihrer Forschung im medizinischen Bereich den zweiten Platz.

Die PhD-Studentin an der University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU) in Wien widmet sich in ihrem Studium der Nanotechnologie. Nebenbei forscht sie an der Competence Unit BioSensor Technologies in Tulln im Bereich Molecular Diagnostics. Ihr Fokus gilt der Point-of-Care Diagnostik, die sich unter anderem mit dem Nachweis von Biomarkern in biologischen Flüssigkeiten sowie mit der Untersuchung von Polymaterialien beschäftigt.

Neben ihrer beachtlichen Leistung beim Wissenschaftswettbewerb des Rotary Club Tulln hat Simone Hageneder auch Publikationsmaterial vorzuweisen: Die junge Forscherin hat als Mitautorin bereits wissenschaftliche Artikel zur Untersuchung von plasmonischen Hepatitis B Biosensoren verfasst.