Direkt zum Inhalt
AIT Logo

Neues Kurier Sicherheitsmagazin schafft Fakten

19.10.2016

AIT ist wissenschaftlicher Partner der neuen Spezialbeilage zum Thema Sicherheit

Mit dem neuen Sicherheitsmagazin FAKTEN das  dem  KURIER  beigelegt  ist sollen fundierte    Informationen    rund    um „Sicherheit  in  Österreich“ vermittelt  werden,  um  dieses  oftmals  emotional  diskutierte  Thema greifbarer zu machen.

Das  Interesse  an  der  Sicherheitsthematik  ist  aufgrund  der Entwicklungen  in Österreich und der Welt nach wie vor ungebrochen. In „Fakten“, das vom Kuratorium  Sicheres  Österreich  (KSÖ)  als  Medieninhaber  und  Herausgeber ins  Leben  gerufen  und  in  Partnerschaft  mit  dem  KURIER  konzipiert  wurde, werden Hintergrundinformationen aufbereitet, die den Österreicherinnen und Österreichern das Thema „Innere und äußere Sicherheit“ auf ausgewogene Weise näherbringen soll.

„Sicherheit lässt kaum jemanden kalt und ist leider sehr oft angstbehaftet. Mit Fakten soll   auf   hohem   journalistischen   Niveau   über   Sicherheit   in Österreich  aufgeklärt  werden,  damit  Leserinnen  und  Leser  über  dieses  Thema  sachlich  und  bestens  informiert  sind“,  sagt  Thomas  Kralinger, Geschäftsführer des KURIER Medienhauses.

Mit dem neuen Magazin FAKTEN, das in Partnerschaft mit dem KURIER-Medienhaus konzipiert wurde, möchte das Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) als Herausgeber den öffentlichen Diskurs zu sicherheitsrelevanten Themen fördern, Bewusstsein für Risiken und Herausforderungen schaffen und konkrete Antworten und Lösungsansätze aufgreifen. Als inhaltliche Partner sind renommierte Kompetenzzentren wie das AIT Austrian Institute of Technology, die Donauuniversität Krems und die Fachhochschule Wiener Neustadt an Bord. Diese Institutionen werden aus ihrer Lehr- und Forschungsarbeit laufend Inputs und Beiträge für das Magazin FAKTEN liefern.

Darüber hinaus wurden drei Bundesministerien - das Bundesministerium für Inneres, das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport sowie das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres eingeladen, in einem Dialog gemeinsam über Sicherheitsherausforderungen zu treten, die oft die Grenzen formaler Ressortzuständigkeiten überschreiten und als Querschnittsthemen einen gesamthaften und vernetzten Denk- und Lösungsansatz benötigen.

Gemeinsam sollen Hintergrundinformation und Reflexionen, Analysen und Zusammenhänge, Risiken und Konsequenzen sowie Perspektiven und Lösungen aufgezeigt werden. Mit diesem nicht geringen Anspruch geht FAKTUM an den Start!