Direkt zum Inhalt
Panorama Bild Hafen und Windräder

Integrated Mobility Policy & Solutions

Integrated Mobility Policy & Solutions

Integrated Mobility Policy & Solutions

Eine tiefgreifende Dekarbonisierung des Verkehrssektor stellt eine große Herausforderung für Politik, Verkehrsinfrastrukturbetreiber und Mobilitätsanbieter am Weg zur Klimaneutralität dar. Technologische als auch systemische Innovationen sind für eine nachhaltige Gestaltung unseres Mobilitätssystems unabdingbar. Neue und alternative Mobilitätsformen, Elektrifizierung des Straßenverkehrs, optimierte Nutzung von Verkehrsinfastruktur als auch umweltfreundliche Verkehrsverlagerung stellen hierbei wichtige Elemente für ein intelligentes und intermodales Gesamtverkehrssystem der Zukunft dar.

Zahlreiche technologische Fortschritte im Bereich der erneuerbaren Energien, Energiespeicher als auch neuartige synthetische Kraftstoffe (zB. auf Basis Wasserstoff) konnten in den letzten Jahren erzielt werden, eine effiziente und nachhaltige Integration ins Gesamtsystem Bedarf aber eine fundierten Betrachtung auf Basis wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse.  In diesem Kontext verändert auch die Digitalisierung unsere Mobilitätssysteme fundamental und fördert die Gestaltung neuer Ökosysteme und innovativer und klimafreundlicher Mobilitätsangebote auf Basis digitaler Ansätze.

Das AIT Center for Energy positioniert sich in diesem Themenbereich als unabhängiger Innovationspartner für eine breite Stakeholder Community im Vekehrs- und Mobilitätsbereich mit Fokus auf eine integrierte Betrachtung der Schnittstellen zwischen Energie und Mobilität. Diese Sektorintegration gestaltet sich auf unterschiedlichen Ebenen und erfordert neue Ansätze bei der Erarbeitung von notwendigen politischen Rahmenbedingungen, Infrastrukturplanung, Technologieintegration als auch Marktdynamik.

Das Lösungsportfolio des Center for Energy beinhaltet für Kund*innen und Partner*innen folgende Leistungselemente:

  • Dekarbonisierungsstrategien und -konzepte für Mobilitätssysteme basierend auf Ansätzen der Kreislaufwirtschaft auf verschiedenen Ebenen und Aspekten (Technologien, Politik, Märkte, Konsumenten)
  • Transportnetzplanung und optimiertes Asset Management
  • Flottenmanagement: strategische Planung der Flottenzusammensetzung, optimaler Betrieb und Nutzung, Routenoptimierung
  • Standortplanung von Anlagen (zB Ladesäulen, Wasserstofftankstellen, Wasserstofferzeugung)
  • Optimierung des Bahnbetriebs: Gestaltung von Verteilernetzen, Trassenplanung im besonderen zur Integration in schon bestehende Fahr- bzw. Trassenpläne
  • Nachhaltige und multi-modale Transportketten (Menschen, Güter, Ressourcen)
  • Logistische Infrastrukturkonzepte für eine wasserstoffbasierte Wirtschaft
  • Konzepte und Systemintegration neuartiger Mobilitätstechnologien (automatisierte Fahrzeuge, alternative Antriebstechnologien, E-Mobilität, etc.)