Jump to content
Belebte Straße in de Stadt mit Cafés, Autos, Fahrräder und Menschen, bei untergehender Sonne.

Konservativ-Interessiert | Öffentliche Verkehrsmittel | On-Trip digitale Kommunikation

1. Aktuelles Image dieser Fortbewegungsart für diesen Typ

Gutes Image

  • Nutzen eher wenig öffentliche Verkehrsmittel
  • Zukünftig vermehrte Nutzung vorstellbar
  • Barrierefreiheit, Verfügbarkeit, Möglichkeit zu lesen wird kritisch gesehen

 

2. Potenzial dieser Kombination zur Motivation von ÖV-Wegen

Durchschnittlich geeignet

  • Information wird in durchschnittlichem Ausmaß benötigt; Größerer Informationsbedarf bei Urlaubsreisen und weiteren Wegen
  • Dieser Typ ist eher der „Print“-User; Neueren Technologien wie Smartphones, Apps etc. steht man reserviert gegenüber (man nutzt diese mit Vorsicht)
  • Hohe Wechselbereitschaft: stark habitualisiertes Mobilitätsverhalten, aber aufgrund sozialer Verantwortung durchaus offen für einen Wechsel von Verkehrsmitteln

 

3. Argumentationslinien

  • Effizienz
  • Umweltfreundlichkeit

 

4. Beispiele

Effizienz:

  • Dieser Typ wünscht sich mehr Informationen zu Plätzen bei Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, an denen ein Anhalten möglich ist und man jemanden aussteigen lassen kann (Park and Ride, Kiss and Ride)

Umweltfreundlichkeit:

  • CO2- Ersparnis im Vergleich zum Individualverkehr

Dieser Kommunikationskanal ist für die genannten Maßnahmen aber weniger gut geeignet

 

5. Anforderungen an Kommunikation

  • Vermittlung: Klar erkennbare Botschaften, kurze Erinnerungen und Anstöße, realistisch und ungekünstelt, nützlich
  • Kommunikationsstil: „Angenehme“ Bildsprache, Vermittlung von Glaubwürdigkeit und Integrität, Sicherheit geben, nicht überredend oder drängend
  • Kommunikationselemente: Überraschungen und Ironie vermeiden, klares und übersichtliches Layout, Rückgriff auf „Bewährtes“