Jump to content

Die Competence Unit Molekulare Diagnostik am AIT beschäftigt sich mit der frühzeitigen Diagnose und dem Therapiemonitoring chronisch und altersbedingter Erkrankungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung von Nukleinsäure- und Autoantikörper-basierten Biomarker-Panels und reicht vom Screening über die Biomarker-Validierung bis hin zur Entwicklung maßgeschneiderter, neuartiger Diagnosetests für klinische und industrielle Partner. Bei der Diagnostiktest-Entwicklung liegt der Fokus neben Blut-basierten Tests insbesondere auf Speicheltests, zumal Speichel als nicht-invasive Probenmatrix ganz neue Anwendungsmöglichkeiten in der Gesundheitsvorsorge und im Therapie-Monitoring eröffnet.

Das Portfolio eigener F&E Programme umfasst derzeit eine Vielzahl onkologischer Fragestellungen (Darm, Lunge, Prostata, Brust, Schilddrüse), Infektionen sowie chronische Erkrankungen wie COPD und Fibrose.

Forschungsangebote und Services

  • Biomarker-Screening: Effizientes Auffinden von Biomarkern durch Anwendung von Hochdurchsatz-Technologien (DNA/Protein- Microarrays, Next Generation Sequencing) auf der Basis von RNA, DNA(-Methylierung) oder Autoantikörpern.
  • Validierung von Biomarkern und Entwicklung von diagnostischen Assays:Design, Etablierung und Anwendung von multiplex Assays, Validierung der Biomarker mit speziellem Augenmerk auf den Einsatz Klinik-tauglicher und kostengünstiger Technologien (z.B. Luminex Bead Arrays, Protein-Microarrays, Peptid-Arrays).
  • Begleitung von Therapiestudien in klinischen Phasen (I-IV) mit Hilfe von Omics- Technologieplattformen (insb. DNA-Methylierung und Autoantikörper) zur Stratifizierung und für das Monitoring von Patientenkohorten (Companion Diagnostics)
  • Bioinformatik & Software-Lösungen: Anwendungsspezifische Softwarelösungen für automatisierte und durchgängig protokollierte Hochdurchsatz-Datenanalysen
  • Nukleinsäure-basierte Analysen im Microarray-, Sequencing- bzw. Hochdurchsatz-qPCR-Format (DNA, SNP, DNA-Methylierung, mRNA, miRNA) inklusive Probenvorbereitung und Extraktion von Analyten aus biologischen Proben (z.B. DNA, RNA aus Gewebe, Blut, Speichel, Exosomen etc.)
  • Analytische Validierung von Nukleinsäure-basierten Assays nach technologischen Richtlinien (z.B. MIQE) oder kundenspezifischen Anforderungen (zB ICH-Richtlinien, GMP, GLP, Isozertifizierungen etc.)
  • Protein-basierte Assays für die klinische Forschung und Diagnostik sowie deren Transfer auf maßgeschneiderte und für den Markteintritt geeignete Technologie-Plattformen. 

Referenzprojekte

  • FP7: RESOLVE - Resolve Chronic Inflammation and Achieve Healthy Aging by Understanding Non-regenerative Repair
  • H2020: ULTRAPLACAD- ULTRAsensitive PLAsmonic devices for early CAncer Diagnosis
  • WWTF: Serum-autoantibody testing for early diagnosis of breast cancer 
  • FP7: EURHEALTHAGEING - European Research on Developmental, Birth and Genetic Determinants of Ageing
  • Early Diagnosis Consortium (EDC)
  • FFG – EpiTyp2: Epigenetik-basierte Typ-2-Diabetes Diagnostik aus Speichel und Blut

Publikationen

Immune-Signatures for Lung Cancer Diagnostics: Evaluation of Protein Microarray Data Normalization Strategies. Stefanie Brezina, Regina Soldo, Roman Kreuzhuber, Philipp Hofer, Andrea Gsur and Andreas Weinhaeusel. Microarrays 2015, 4, 162-187; doi:10.3390/microarrays4020162

The pre-analytical processing of blood samples for detecting biomarkers on protein microarrays. Sandra Rosskopf, István Gyurján, Johana A. Luna-Coronell, Klemens Vierlinger, Christian F. Singer, Christine Rappaport, Nina Pecha, Andreas Weinhaeusel. J. Immunol. Methods 2015, dx.doi.org/10.1016/j.jim.2015.01.009

Strategies for validation and testing of DNA methylation biomarkers. Christa Noehammer, Walter Pulverer, Melanie R Hassler, Manuela Hofner, Matthias Wielscher, Klemens Vierlinger, Triantafillos Liloglou, David McCarthy, Taylor J Jensen, Anders Nygren, Henning Gohlke, Geert Trooskens, Maarten Braspenning, Wim Van Criekinge, Gerda Egger & Andreas Weinhaeusel. Epigenomics 2014, 6(6), 603–622